München (kle/dpa) - Der siebenjährige Nico aus dem niedersächsischen Bramsche ist tot. Dies bestätigte auf Nachfrage ein Polizeisprecher diesem Portal. Zur Todesursache macht die Polizei derzeit noch keine Angaben.

"Der Junge wird obduziert. Danach werden wir weitere Informationen herausgeben können", erklärte der Sprecher weiter.

Im Laufe des Freitags soll in einer Pressekonferenz über Einzelheiten zum Tod des Kindes informiert werden. Bislang werden jedoch keinerlei Angaben dazu gemacht, ob das Kind einem Gewaltverbrechen zum Opfer fiel oder ein Unfall zum Tode führte.

Die Leiche des seit Mittwochmittag vermissten Jungen wurde laut Medienberichten auf dem Grundstück der Pflegeeltern gefunden. Der Fundort wurde weiträumig abgesperrt. Der geistig behinderte Junge war plötzlich vom Hof seiner Pflegefamilie verschwunden. In einem unbewachten Moment rannte er der Pflegemutter davon. Das Kind war in seiner geistigen Entwicklung zurückgeblieben und auf dem Stand eines Dreijährigen. Die Familie steht unter Schock.