• Der Schweizer Theologe Leo Karrer ist gestorben.
  • Karrer war Mitglied der sogenannten Fünferbande.
  • Er führte jahrelang den Vorsitz der Konferenz der deutschsprachigen Pastoraltheologen.

Mehr Panoramathemen finden Sie hier

Der reformorientierte Schweizer Theologe Leo Karrer ist im Alter von 83 Jahren gestorben. Der bekannte katholische Gelehrte sei am Freitag einem Herzversagen erlegen, bestätigte die Schweizer Universität Freiburg, wo Karrer bis 2008 lehrte. Zuvor hatte das Kirchenportal Kath.ch am Samstag über seinen Tod berichtet.

Karrer war Mitglied der sogenannten Fünferbande. Dieser Kreis von fünf namhaften Pastoraltheologen forderte unter anderem Kirchenämter für Frauen und verheiratete Männer und protestierte gegen die vatikanische Praxis der Bischofsernennungen. Die Theologische Fakultät der Universität Freiburg würdigte Karrer für seinen Einsatz in einer Kirche, "in der die Laien selbstbewusste Akteure sind".

Karrer führte jahrelang den Vorsitz der Konferenz der deutschsprachigen Pastoraltheologen. Er war 2001 bis 2004 Präsident der Europäischen Gesellschaft für Katholische Theologie.  © dpa

Bildergalerie starten

Starke Bilder 2020 - Die Lieblingsfotos der Bildredaktion

Fotografen auf der ganzen Welt haben wieder die kleinen und großen Geschichten des Jahres auf Fotos gebannt. Spektakuläre Naturschauspiele, intime Momente und waghalsige Aktionen ließen dabei wahre Meisterwerke entstehen. Hier sehen Sie die ganz persönlichen Perlen unserer Bildredaktion.