Nur ein Schritt bis zum Tod

Skywalking: Jugendliche riskieren über den Dächern Moskaus ihr Leben.

Skywalker: Kick statt Höhenangst: Ein gefährlicher Trend erobert Moskau: Skywalking. Jugendliche klettern auf die höchsten Gebäude der Stadt und bringen sich damit in Lebensgefahr. Marat Dupri ist einer der bekanntesten Roofer, wie sich die Himmelsstürmer nennen. Vor 18 Monaten kaufte er sich eine Fotokamera und dokumentiert seitdem seine Ausflüge über die Dächer der russischen Hauptstadt.
Gefährlicher Sitzplatz: Auch Mädchen suchen den Kick in schwindelerregender Höhe.
Skywalker scheinen keine Angst zu kennen: Weder Sicherheitsdienste noch Überwachungskameras können die Skywalker aufhalten. Was zählt, ist einzig und allein der Kick.
Spaziergang über der Stadt: Als wandelte er nur ein paar Meter über dem Boden, spaziert dieser junge Mann in gefährlicher Höhe.
Kein Boden unter den Füßen: Marat erklimmt über die Rückseite das Denkmal von Zar Peter dem Großen.
Roofer bezwingen den Zaren: Zwei Skywalker machen es sich auf der Statue von Zar Peter dem Großen bequem.
Kletterkunst oder Leichtsinn?: Selbst Gebäude, die nicht zu erklimmen scheinen, stellen für die Skywalker kein Problem dar.
Für ein gutes Foto tun Skywalker alles: Für ein gutes Foto gehen manche Roofer ein enorm hohes Risiko ein.
Skywalking: Mit dem Gleichgewicht im Bunde: Es sieht spielerisch aus, doch dieses Bild ist in über 100 Metern Höhe und ohne Sicherung entstanden.