Während der Maifeiertag die Menschen am Donnerstag noch mit 20 Grad und Sonnenschein vor die Tür gelockt hat, sind nur wenige Stunden später in Berlin dicke Schneeflocken vom Himmel gefallen. Auch die Temperaturen sind über Nacht deutlich abgesunken und leiten damit vorzeitig die Eisheiligen ein.

Nach frühsommerlichen 20 Grad am Donnerstag, waren die Temperaturen in der Nacht auf Freitag deutlich auf 3 bis 5 Grad zurückgegangen. Wie das Wetterportal "wetteronline.de" meldet, hat es am Freitagmittag in Berlin und Brandenburg sogar geschneit. Stellenweise berichten die Menschen von richtigem Schneetreiben.

Glücklicherweise war das winterliche Intermezzo dann auch schnell wieder vorbei. Der Temperatursturz von mehr als 15 Grad sei dennoch bemerkenswert, sagt Matthias Habel von "wetteronline.de". Denn dieser leite damit schon vorzeitig die Eisheiligen ein, die uns am Wochenende laut Kalender eine Woche zu früh bevorstehen.

Eisheilige kommen in diesem Jahr zu früh

Im Erzgebirge muss daher am Freitagabend lokal mit Schneefall gerechnet werden. Am Samstag kann es am Alpenrand sogar bis auf etwa 800 Meter herab schneien. Dank der Eisheiligen droht am Wochenende vielerorts Bodenfrost. Temperaturen bis zu minus 5 Grad könnten in Bodennähe erreicht werden.

Mit den Eisheiligen ist ein Zeitraum im Mai gemeint, in dem es nochmal zu Nachtfrost kommen kann. Kalendarisch stehen uns die Eisheiligen zwischen dem 11. und 15. Mai bevor. Dass sie in diesem Jahr früher als üblich eintreffen, liegt an Hoch Reinhold, das sich ab Freitag "etwas ungünstig über Westeuropa positioniert", so Dominik Jung vom Portal "wetter.net". Das Hoch sorgt dabei für Nord- bis Nordostwind und bringt trotz vermehrtem Sonnenschein am Wochenende kalte Luft aus Nordeuropa. Die Höchstwerte liegen am Samstag und Sonntag unter der 20-Grad-Marke, stellenweise kann es nachts Bodenfrost geben.

Die Spitzentemperaturen der kommenden Tage

Freitag: 10 bis 18 Grad, dazu ein Gemisch aus Sonne und Wolken.

Samstag: 7 bis 16 Grad, am Alpenrand Regen und Schnee, sonst ein Mix aus Sonne und Wolken.

Sonntag: Vermehrt Sonnenschein, nach stellenweise frostiger Nacht werden 10 bis 17 Grad erreicht.

Montag: Mix aus Sonne und Wolken, trocken bei 13 bis 20 Grad.

Dienstag: Freundliches Frühlingswetter, 14 bis 23 Grad.

Mittwoch: Wechselhaft, teils kräftiger Regen.