Straßen in Neuseeland nach Erdbeben verschüttet

Tsunami-Warnung: Bis zu fünf Meter hohe Wellen rollen auf Teile der Südinsel Neuseelands zu.
Glas und Mauerwerk liegen in Wellington auf einem Gehweg.
In der Hauptstadt Wellington sammelten sich Hunderte Menschen in den Straßen, während Alarmsirenen heulten und Feuerwehr- und Polizeifahrzeuge durch die Straßen jagten.
In einem Supermarkt sind Lebensmittel aus den Regalen gefallen.
Aus Furcht vor Nachbeben haben sich Menschen in Wellington auf der Straße versammelt. 
Die Splitter einer durch das Beben zerstörten Scheibe in der Hauptstadt Wellington.
Der rot markierte Erdbeben-Ausschlag auf einem Seismographen-Ausdruck. Ein schweres Beben hat Neuseeland erschüttert.