Rückblick: Die bewegendsten Bilder aus dem Jahr 2017

Kommentare0

2017 geht, diese Fotos werden bleiben: Ein Rückblick auf wunderschöne, auf spektakuläre und schockierende Momente.

Das Neujahrsfeuerwerk über dem Parthenon der Akropolis in Athen läutet das Jahr 2017 für Griechenland ein.
Der frisch vereidigte Präsident der USA, Donald Trump, tanzt mit seiner Frau Melania auf dem "A Salute to Our Armed Services Ball" am 20. Januar.
Am 6. Februar kommt es in der rumänischen Hauptstadt Bukarest zu den größten Protesten seit dem Sturz des Diktators Ceausescu 1989. Die Demonstranten werfen der Regierung vor, die Justiz in ihren Bemühungen zu behindern, korrupte Beamte zu verfolgen.
Der Ausbruch des indonesischen Vulkans Sinabung auf Sumatra sorgt im Februar für spektakuläre Bilder. Scheinbar unbeeindruckt von der drohenden Katastrophe spielen diese Grundschüler vor der Kulisse des Asche speienden Vulkans.
Der Höhepunkt des Karnevals in Rio de Janeiro ist am 28. Februar die Parade der Sambaschulen im Sambodrom.
Dieses Bild entstand im März. Schreiend läuft ein Mann Ein Mann durch einen vom Islamischen Staat kontrollierten Teil Mossuls, seine kleine Tochter auf dem Arm. Die erbittert geführte Schlacht um Mossul tobte von Oktober 2016 bis zur vollständigen Befreiung Mossuls am 9. Juli 2017.
Sharknado in Down Under: Dieser Bullenhai strandet am 30. März nahe der australischen Stadt Ayr auf einer Straße. Grund sind die weitflächigen Überschwemmungen durch Zyklon "Debbie".
Ob sich dieser Schwimmer im Bondi’s Ocean Pool in Sydney sein "Wellenbad" so vorgestellt hat? Zyklon "Debbie" schmettert mit ungeheurer Wucht eine Welle in den Pool.
14 Tote und 51 Verletzte fordert der Terroranschlag auf die Metro in St. Petersburg am 3. April.
Nordkoreanische Soldatinnen marschieren anlässlich des 105. Geburtstag des Gründers Nordkoreas, Kim Il Sung, am 15. April im Stechschritt durch Pjöngjang.
Am 21. April versucht dieser französische Weinbauer nahe Auxerre, seine Chablis-Ernte mit Feuertöpfen vor schwerem Frost zu schützen. Die Weinbauern Frankreichs fahren 2017 die schlechteste Ernte seit 1945 ein.
In Paris explodiert bei Protesten anlässlich des 1. Mais ein Molotow-Cocktail. Polizisten finden sich in einem Feuerball wieder.
Der 72. Jahrestag des Sieges der Sowjetunion über Nazi-Deutschland am 9. Mai 1945 wird in Moskau mit großem Pomp und Militärparaden gefeiert.
Eine nigerianische Polizistin gibt ihre Kommandos während einer Parade anlässlich des Demokratie-Tages, an dem des Endes der Jahrzehnte andauernden Militärherrschaft am 29. Mai 1999 gedacht wird.
Der frühere FBI-Direktor James Comey wird vor seiner Senatsanhörung am 8. Juni vereidigt. In der Anhörung vertieft er den Vorwurf, Donald Trump habe ihn aufgefordert, die Ermittlungen gegen Michael Flynn in der Russland-Affäre einzustellen.
Mehr als ein Dutzend Polizisten werden verletzt, als im indischen Mandsaur tausende Bauern im Protest gegen fallende Preise für ihre Erzeugnisse Lagerhallen, Läden und Fahrzeuge niederbrennen. Daraufhin geht die Polizei hart gegen die Landwirte vor.
Iranische Frauen trainieren mittels der fernöstlicher Kampfkunst Ninjutsu Selbstverteidigung. Diese Art der Kampfkunst wurde vor 22 Jahren durch Sensei Akbar Faraji in das islamische Land gebracht. Geschätzt 4.000 Frauen wollen auf der Burg Jughin zu Kunoichi, weiblichen Ninjas, ausgebildet werden.
In Venezuela protestieren Bürger gegen die neue verfassungsgebende Versammlung, die Staatspräsident Nicolas Maduro ins Leben ruft, um seine Macht zu festigen. Beim Marsch auf den Obersten Gerichtshof in Caracas am 22. Juli kommt es dabei zu blutigen Auseinandersetzungen mit der Polizei.
Touristen im Juli am Strand nahe La Croix-Valmer an der Côte d’Azur. Im Hintergrund wüten großflächige Waldbrände. 10.000 Urlauber müssen allein in der Nähe von St. Tropez vor den Flammen fliehen.
In Kalifornien vernichten Waldbrände im Juli über 180 Quadratkilometer Land. Die Löschflugzeuge der Feuerwehr sind im Dauereinsatz, um der Flammenhölle im Golden State Herr zu werden.
Neue Themen
Top Themen