Acht Menschen sind beim Zusammenstoß einer Regionalbahn mit einem Lastwagen auf einem Bahnübergang in Tübingen verletzt worden. Der Lkw-Fahrer, der Lokführer und ein Fahrgast erlitten am Dienstag schwere Verletzungen, wie die Polizei mitteilte.

Mehr Panoramathemen finden Sie hier

Sie kamen mit dem Hubschrauber beziehungsweise Rettungswagen in Krankenhäuser. Fünf weitere Passagiere wurden leicht verletzt - Helfer brachten sie ebenfalls in Kliniken. Die Polizei war gegen 13.30 Uhr alarmiert worden.

Der Lastwagen sei durch die Wucht des Zusammenpralls zur Seite gekippt. Die Bahnstrecke zwischen Tübingen und Rottenburg wurde gesperrt. Ein Ersatzverkehr mit Bussen war nach Angaben einer Bahnsprecherin wegen einer Baustelle nicht möglich.  © dpa

Bildergalerie starten

Hochwasser-Alarm im Süden Deutschlands

In weiten Teilen Bayerns kämpfen Feuerwehr, Polizei und Helfer gegen die Folgen des Dauerregens.