In Wien ist eine Rave-Party der Anarcho-Szene außer Kontrolle geraten. Die Gäste attackierten die eintreffenden Beamten, ein Polizist wurde am Kopf verletzt.

Mehr aktuelle News finden Sie hier

Eine Rave-Party der Anarcho-Szene ist in Wien-Mariahilf in der Silvesternacht bei Eintreffen von Einsatzwagen der Polizei eskaliert. Einige der Anwesenden attackierten die Beamten, als diese die Veranstaltung beenden wollten, wie die Landespolizeidirektion Wien mitteilt.

Bei dem Gemenge wurde ein Beamter am Kopf verletzt. Eine Frau versuchte zudem einem Polizisten die Dienstwaffe zu entreißen, weitere Gäste sollen bei ihrer Flucht mehrere Streifenwagen beschädigt haben.

Festnahmen und Anzeigen

Es wurden mehrere Personen festgenommen. Sieben Frauen und Männer zwischen 21 und 32 Jahren wurden wegen diverser strafrechtlicher Delikte, darunter schwere Körperverletzung, Sachbeschädigung an Polizeifahrzeugen, Freiheitsentziehung und schwere gemeinschaftlicher Gewalt auf freiem Fuße angezeigt. (arg)

Tödlicher Unfall mit Feuerwerk: In Oberösterreich ist in der Silvesternacht ein Jugendlicher durch eine sogenannte Kugelbombe ums Leben gekommen.