Ein Polizist ist in Berlin im Zuge einer Verkehrskontrolle von einem Auto überfahren worden. Wie ein Polizeisprecher mitteilte, habe ein Kollege des verletzten Beamten einen Schuss auf den Wagen abgegeben. Der Fahrer ist derzeit flüchtig.

Mehr Panoramathemen finden Sie hier

In Berlin-Neukölln hat ein Autofahrer einen Polizisten bei einer Verkehrskontrolle überfahren und ist nun auf der Flucht. Der Beamte sei verletzt worden und werde im Krankenhaus untersucht, sagte ein Polizeisprecher am Mittwoch.

Demnach schoss ein weiterer Beamter noch auf den fliehenden Fahrer, der aber dennoch entkam. Nach dem Mann werde nun gefahndet.

Bericht: Fahrer ist polizeibekannter Intensivtäter

Einem Bericht der Berliner Zeitung "B.Z." zufolge handelt es sich bei dem Täter um einen polizeibekannten Intensivtäter ohne Führerschein. Die Polizei wollte die Angaben nicht bestätigen.

Der Fahrer sei wegen einer Ordnungswidrigkeit kontrolliert worden, sagte der Sprecher – "möglicherweise wegen Parkens in zweiter Reihe". Der Bereich sei zur Spurensicherung abgesperrt worden. Wie die "B.Z." schreibt, ist die Polizei derzeit mit einem Großaufgebot am Tatort im Einsatz. (afp/thp)

Bildergalerie starten

Fotos aus aller Welt: Erstaunliche Augenblicke

Hier sehen Sie - ständig aktualisiert - die außergewöhnlichsten Fotos aus aller Welt.