Panorama

Panorama - Nachrichten aus Gerichten, über Verbrechen, Unglücke und Naturkatastrophen. Außerdem: skurrile Meldungen und lustige Videos.

Ist im Fall Peggy ein Mehrfachtäter der Mörder? Der neue Mordverdächtige im Fall der vor zwölf Jahren in Oberfranken verschwundenen Peggy wird einem Zeitungsbericht zufolge auch des sexuellen Missbrauchs zweier anderer Mädchen verdächtigt.

Gut getippt ist halb gewonnen, glauben viele und grübeln über ihren Glückszahlen. Aber was kann man tatsächlich tun, um dem Glück auf die Sprünge zu helfen?

Diese Woche zeigt sich der Spätsommer noch von seiner schönsten Seite. Doch das Traumwetter neigt sich langsam aber sicher dem Ende zu. Schon nächste Woche soll es einen Temperatursturz um 10 bis 15 Grad geben.

Ab diesem Mittwoch wird es in ganz Deutschland warm und sonnig. Das gute Wetter hält sogar bis Sonntag an - und die 30-Grad-Marke wird auch nochmal geknackt.

Zwölf Jahre nach dem Verschwinden der damals neunjährigen Peggy hat die Polizei einen neuen Tatverdächtigen im Visier. Ein 29-jähriger Mann aus Halle in Sachsen-Anhalt steht unter dem Verdacht das Mädchen aus Lichtenberg im Landkreis Hof ermordet zu haben.

Der Rekord-Sommer ist wie es scheint noch nicht bereit, die Segel zu streichen. Nach einem eher frischen Start in den Herbst wird es am kommenden Wochenende noch einmal richtig heiß.

39-Jähriger stirbt nach Schießerei vor dem "Soda Club" in Prenzlauer Berg.

Der "Strohballenmörder" aus Bayern hält sich nach Justizangaben in Brasilien auf. Der verurteilte 34-Jährige hat Kontakt mit deutschen Beamten vor Ort aufgenommen.

Die Hoffnung auf das große Los beflügelt seit über 500 Jahren die Menschen. Lotto machte Fürsten reich und Arme noch ärmer.

Vor 25 Jahren starben bei der Flugschau-Katastrophe in Ramstein 70 Menschen, die Hintergründe sind bis heute nicht gänzlich aufgeklärt. Ein Augenzeuge erinnert sich an den Tag der sein Leben veränderte.

In Zürich ist Montagnacht der erste amtliche Strichplatz mit Sexboxen eröffnet worden. Das Sozialdepartement der Stadt ist mit dem Start des "Drive-in-Bordells" hinter dem Hauptbahnhof zufrieden - rund 30 Prostituierte hätten trotz Medienrummel ihre Dienste angeboten.

Während im Norden immer noch Sonnenbaden angesagt ist, muss sich der Süden unter einem Regenschirm verstecken. Auf dem höchsten deutschen Berg, der Zugspitze, liegt sogar schon Schnee. Doch der könnte schon bald wieder schmelzen.

In der Schweiz nimmt der erste amtliche Strichplatz mit Verrichtungs-Boxen am Montag um 19 Uhr seinen Betrieb auf. Zum Tag der Offenen Tür in Zürich war das Interesse der Eidgenossen bereits sehr groß.

Das Wetter der nächsten Tage: Der Sommer 2013 sieht langsam aber sicher seinem Ende entgegen. Am 1. September startet für Meteorologen ohnehin schon der Herbst. Doch am Wochenende dreht die Wärme noch einmal auf – bis Sonntag.

In den USA kann man die wirklichen Mega-Jackpots gewinnen, teilweise über eine halbe Milliarde Dollar schwer. Die Top10 der höchsten Lotto-Jackpots aller Zeiten.

Der Spätsommer verwöhnt uns mit sommerlichen Tagestemperaturen und kühlen Nächten - ideales Wetter für die meisten, sollte man meinen. Trotzdem machen sich einige Zeitgenossen schon jetzt Gedanken darüber, wie der nächte Winter wird. Und der staatliche US-Wetterdienst wagt sogar eine Prognose: Demnach könnte Deutschland ein sehr kalter Winter drohen.

Um den Lotto-Jackpot zu knacken, braucht man Glück. Sehr viel Glück. Was diese Gewinner erlebten, ist mit dem Wort Glück dagegen kaum noch zu fassen.

Aus purer Langeweile sollen zwei Teenager im US-Bundesstaat Oklahoma einen australischen Studenten erschossen haben. Nun erhebt die Staatsanwaltschaft Anklage wegen vorsätzlichen Mordes gegen die beiden 15 und 16 Jahre alten Männer. Bei einem Schuldspruch könnte den mutmaßlichen Tätern die Todesstrafe drohen.

Am Dienstag startet der Ticketverkauf für die Fußball-WM 2014 in Brasilien, der Prozess im Organspende-Skandal geht weiter, der Hauptbahnhof Mainz beschäftigt immer noch die Republik und die "Feuchtgebiete" werfen ihre Schatte voraus. Das wird am Dienstag wichtig.

Hitze, Hagel, Hochwasser, Tornado: Das Wetter in Deutschland scheint derzeit verrückt zu spielen. Doch so ungewöhnlich sich die extremen Seiten des Sommers anfühlen, sind sie laut Meteorologen offenbar gar nicht.

Vor einigen Tagen wurde eine deutsche Urlauberin auf Hawaii zum Opfer eines Hai-Angriffs. Beim Schnorcheln biss ihr der Hai den rechten Arm ab. Von ihren Freundinnen und zwei Rettern konnte die 20-Jährige noch rechtzeitig gerettet werden. Seither liegt die junge Deutsche auf Hawaii in einer Klinik - ihr Zustand ist "sehr kritisch".

Die Geiselnahme in Ingolstadt ist beendet. Nach Angaben der Polizei sind die beiden letzten Geiseln unverletzt frei, auch der Täter sei am Leben, aber verletzt. Offenbar sind vor Ort Schüsse gefallen.

Geiselnahme in Ingolstadt: Ein Mann ist am Montagmorgen kurz vor 9.00 Uhr in das Alte Rathaus der oberbayerischen Stadt gegangen und hat mehrere Personen als Geiseln genommen. Die "Abendzeitung" berichtet, dass der Täter ein Stalker ist.

Bereits im Juni berichtete die "Augsburger Allgemeine" über den Fall des 24-Jährigen und seines Stalking-Opfers, einer Mitarbeiterin des Rathauses. Demnach soll der Täter bereits wegen Körperverletzung polizeibekannt sein und eine Vergangenheit in der Psychiatrie vorweisen.

Deutsche Sicherheitskräfte befinden sich in Alarmbereitschaft. Der US-Geheimdienst NSA soll ein brisantes Telefonat abgehört haben: Angeblich plant das Terrornetzwerk Al-Kaida Anschläge auf europäische Schnellzüge.

Streit um die Zigeunersauce: Das "Forum für Sinti und Roma" fordert fünf Lebensmittelkonzerne auf, den Namen "Zigeunersauce" aus ihrem Sortiment zu nehmen. Der Verein empfinde den Namen als rassistisch. Die Hersteller streiten diesen Vorwurf ab und verweisen auf eine 100-jährige Tradition der Sauce.

Am Wochenende ist das Wetter für Deutschland zweigeteilt: Während die Menschen im Süden ein warmes und sonniges Wochenende genießen können, erwartet den Norden viel Regen und Gewitter.

Skurrile Geschichten und unsinnige Politikerforderungen: Das Sommerloch quält Redaktionen jedes Jahr aufs Neue.

Der Sommer beruhigt sich: An den vergangenen Tagen wurden Teile Deutschlands von heftigen Unwettern heimgesucht - doch mit weiteren schweren Gewittern ist vorerst nicht zu rechnen. Und auch eine neue Hitzewelle ist nicht in Sicht.

Gewitter mit Orkanböen, Hagelkörner in Golfballgröße: Das könnte noch bis zum Wochenende so weitergehen: Auch an diesem Mittwochabend drohen weitere schwere Unwetter.

Geiselnahme in Hofheim im Taunus in der Nähe von Frankfurt: Ein mit einem Messer bewaffneter Mann hatte sich mit seiner Geisel in einem Haus verschanzt. Sein Opfer konnte sich zwischenzeitlich in ein anderes Zimmer flüchten - dann griff ein SEK ein und beendete das Geiseldrama ohne Blutvergießen.

Deutschland ächzt seit Wochen unter tropischen Temperaturen. Wird die Hitzewelle vielleicht sogar den restlichen Monat anhalten?

Andreas Petzold (43) ist ICE-Lokführer und trägt jeden Tag die Verantwortung für mehrere hundert Fahrgäste. Im Interview spricht er über seinen Arbeitsalltag, die Problematik von Langsamfahrstellen und die Grenzen der Technik.

Der Juli war zu warm, zu trocken und auch zu sonnig. Nach dem dunkelsten Winter aller Zeiten folgt nun der Super-Sommer. Die erste Hitzewelle rollte bereits am Wochenende über Deutschland, doch auch im August ist und bleibt es heiß.

Der Sommer in Deutschland legt nur eine kurze Pause ein: Nach zwei kühleren Tagen rollt die nächste Hitzewelle auf Deutschland zu.

Kirchenreformer in Deutschland und der Vatikan-Kenner David Berger sind skeptisch, ob sich im Vatikan inhaltlich etwas an der Haltung gegenüber Schwulen ändern wird.

Das vergangene Wochenende brachte die Menschen in ganz Deutschland zum Schwitzen. Der Deutsche Wetterdienst meldet einen Höchstwert von 38,6 Grad. Dem widerspricht die Messung einer Forschungsstation in Karlsruhe, die 40,2 Grad angibt. Damit wäre der Rekordwert aus den Jahren 1983 und 2003 erreicht.

Noch immer leidet fast die Hälfte der Überlebenden von Utoya an den Folgen des Massakers. Ein Trauma-Experte erklärt, was der Jahrestag für die Betroffenen bedeutet.

Schon seit zwei Wochen heißt es in den meisten Regionen Deutschlands: Sonne satt! Die große Hitze ist trotz allem ausgeblieben, stattdessen verwöhnt das Sommer-Wetter uns mit angenehm warmen Temperaturen. Das wird sich ab Sonntag ändern.

Das warme Sommerwetter hat auch seine Schattenseiten. Der Monat Juli fällt extrem trocken aus. Trotz des großen Hochwassers droht schon jetzt in vielen Regionen Deutschlands erhöhte Waldbrandgefahr.

Der Winter war kalt und lang und der Frühling sehr regnerisch - doch jetzt ist endlich der Sommer da. Und er ist gekommen, um zu bleiben.

Die Tötung des jungen Schwarzen Trayvon Martin durch George Zimmerman, Mitglied einer Bürgerwehr in Sanford, Florida, erschütterte die gesamten USA. Martin wurde wohl nur aufgrund seiner schwarzen Haut und der Tatsache, dass er einen Kapuzenpulli trug, zum Opfer. Nun steht der Prozess gegen Zimmerman kurz vor dem Abschluss.

Das "Krümelmonster" hatte das Bahlsen-Wahrzeichen im Januar von der Fassade des Stammhauses geklaut. Jetzt kehrt der goldene Keks zurück.

Ein Polizist hat auf offener Straße in Planegg bei München seine ehemalige Lebensgefährtin und sich selbst erschossen. Die Mordkommission geht von einer Beziehungstat aus.

Gekommen, um zu bleiben: Endlich macht sich der Sommer in Deutschland breit. Pünktlich zum Start der Feriensaison kommen Sonnenhungrige und Badefreunde in der nächsten Woche voll auf ihre Kosten.

Zu tief und zu langsam soll der Pilot der am Samstag in San Francisco verunglückten Passagiermaschine geflogen sein. Außerdem soll er mit dem Flugzeugtyp Boeing 777 nur wenig Erfahrung gehabt haben. Sind das mögliche Ursachen für eine Katastrophe mit zwei Todesopfern und über 180 zum Teil schwer Verletzten?

Abendessen mal anders: Mann fängt Forelle mal eben so mit der Hand.

Aus dem Land der Fußball-Weltmeisterschaft 2014 kommt eine verstörende Nachricht: Bei einem Amateur-Fußballspiel in Brasilien soll es nach einem Streit um einen Platzverweis zu einem regelrechten Gemetzel mit zwei Toten gekommen sein. Die Details sind so grausam, dass man sie kaum glauben kann.

In San Francisco ist eine Boeing 777 der Asiana Airline auf die Landebahn des Flughafens gestürzt. Die Maschine befand sich im Anflug, als sie Feuer fing. Zwei Personen starben beim Flugzeug-Unglück - mehr als 60 Menschen wurden verletzt. Bei einer ersten Pressekonferenz wurde über die Absturzursache spekuliert.

Schock in San Francisco: Bei der Landung auf dem SFO Flughafen ist ein Passagierflugzeug der südkoreanischen Asiana Airlines verunglückt. Offenbar handelt es sich um eine Boeing 777.