Panorama

Panorama - Nachrichten aus Gerichten, über Verbrechen, Unglücke und Naturkatastrophen. Außerdem: skurrile Meldungen und lustige Videos.

Auf einer Autobahn in Nordrhein-Westfalen ist am Samstagmorgen ein Heißluftballon notgelandet. Es wurde niemand verletzt, die Autofahrer konnten vor einem Zusammenprall noch rechtzeitig bremsen.

Ein Deutscher ist beim Bergwandern in Tirol in die Tiefe gestürzt. Der 71-Jährige hat überlebt und ist mit Kopfverletzungen in ein Krankenhaus gebracht worden. Bereits am Freitag war ein 55-Jähriger bei einem Sturz tödlich verunglückt.

Seit zwei Wochen sind zwölf Nachwuchskicker mit ihrem Trainer in einer Höhle in Thailand eingeschlossen. Niemand weiß, wann sie gerettet werden können – ein Schicksal, das die Fußballwelt schockiert.

Die Lage in einer Höhle in Thailand spitzt sich zu: Zwölf Jugendfußballer und ihr Trainer sitzen seit zwei Wochen fest. Die Bergung wird sehr riskant werden und die Rettungskräfte wollen nichts überstürzen. Allerdings wird der Sauerstoff knapp und es soll wieder regnen. Ein Brief an die Angehörigen der Kinder macht ihnen jedoch Hoffnung.

14 Mal in Folge wurde der Eurojackpot nicht geknackt. Jetzt ist es so weit. Das Geld geht nach Deutschland.

Kann Elon Musk den in einer Höhle eingeschlossenen Jungen helfen? Der Milliardär bietet der thailändischen Regierung seine Hilfe und das Know How seiner Wissenschaftler und Ingenieure an.

Noch ist nicht abzuschätzen, wie lange die zwölf Jugendfußballer und ihr Trainer noch in der Höhle ausharren müssen. Der Regen macht ihre Rettung extrem gefährlich. (Text: ank)

Seit rund zwei Wochen sitzen in einer thailändischen Höhle zwölf jugendliche Fußballer und ihr Trainer fest. Zehn Tage davon wussten sie nicht, ob sie jemals gefunden werden. Der erfahrene Höhlenretter Michael Petermeyer über die Schwierigkeiten der Bergung und die enorme psychische Belastung.

Die thailändischen Jugendlichen und ihr Trainer leben. Doch ihre Lage spitzt sich immer weiter zu. Eine ganze Reihe von Faktoren erschwert ihre Rettung. Und könnte sie das Leben kosten.

Ein Skandal um den Verkauf von Babys an adoptionswillige Paare erschüttert den von Mutter Teresa gegründeten Orden in Indien. "Wir sind vollkommen geschockt über das, was in unserem Heim in Ranchi passiert ist", erklärte die Ordensgemeinschaft Missionarinnen der Nächstenliebe am Freitag zu dem Vorwurf gegen eine Nonne und eine weitere Mitarbeiterin, sie hätten Kinder für womöglich tausende Dollar verkauft.

Eine Schülergruppe aus Bayern ist in Berlin von anderen Jugendlichen beleidigt und angegriffen worden.

Das Landgericht Essen hat einen Apotheker zu zwölf Jahren Haft verurteilt. Er hatte massenhaft Krebsmedikamente gepanscht.

Die zwölf in einer Höhle eingeschlossenen Jugendfußballer und ihr Trainer leben - doch ein Helfer ist nun tot. Dem Rettungstaucher wurde Sauerstoffmangel zum Verhängnis. Sein Unfall zeigt, mit welchen enormen Risiken die Retter konfrontiert sind.

Die peruanische Polizei hat eine seit mehr als einem Jahr vermisste 19-jährige Spanierin in einem abgelegenen Dschungelgebiet aus den Händen einer Weltuntergangssekte befreit.

Mutmaßliche Wilderer in Südafrika kommen in einem Reservat Löwen in die Quere. Die Raubtiere lassen von den Eindringlingen kaum etwas übrig.

Fahrerflucht der anderen Art: Ein Mann fährt in Bielefeld ein Kind an, lässt es schwer verletzt liegen - und geht seelenruhig einkaufen. Ein Zeuge alarmiert die Polizei.

Am 20. März 1995 strömt im Berufsverkehr der japanischen Hauptstadt plötzlich Saringas durch die volle U-Bahn. 13 Menschen sterben, mehr als 6000 werden verletzt. Verantwortlich ist die bis dahin kaum bekannte "Aum"-Sekte. Deren Gründer wurde nun hingerichtet.

Nach einer Explosion eilen Rettungskräfte zu einer Fabrik für Feuerwerk. Als sie bereits mit der Arbeit begonnen haben, kommt es zu drei weiteren schweren Detonationen. Das Gebiet um die Werkstätte gleicht einem Trümmerfeld.

Nach dem Tod mehrerer junger Touristen durch Balkonstürze hat die Gemeinde Calvià auf Mallorca für Freitag eine Krisensitzung einberufen.

Nachdem der Südwesten Deutschland bereits von Gewittern heimgesucht worden war, warnen Meteorologen heute weiterhin vor starken Gewittern mit Unwetter-Potenzial. Die Wetter-Aussichten zum Wochenende sind jedoch erfreulich.

Der Tod zweier Pferde hat die Derbywoche in Hamburg-Horn überschattet.

Eine Hitzewelle hat in Kanada Medienberichten zufolge zahlreiche Menschenleben gefordert.

Das Münchner Landgericht hat ein Urteil mit Signalwirkung für Tabakindustrie und Einzelhandel gesprochen: Supermärkte müssen die Schockbilder auf Zigarettenschachteln an der Ladenkasse nicht sämtlichen Kunden präsentieren, sondern dürfen diese im Verkaufautomaten verdecken.

Ein US-Zeitung fand es eine gute Idee, ihre Facebook-Fans zum 4. Juli die Unabhängigkeitserklärung lesen zu lassen. Doch die Software des Online-Netzwerks spürte in dem historischen Dokument Hassrede auf.

Ein Schuldirektor im bayerischen Osterhofen geht gegen zu knappe Schüler-Outfits vor. Alles was "anstößig" und "nicht ästhetisch" sei, muss mit einem XXL-Shirt verdeckt werden.

Nach einem Unfall mit einem Zirkuselefanten in Osnabrück fordern Tierschützer Konsequenzen.

Eine Frau aus den USA wollte sich freinehmen, da ihr Sohn im Krankenhaus war. Statt Verständnis erhielt sie die Kündigung.

Die lebensbedrohliche Vergiftung eines Paares in Südengland vier Monate nach dem Anschlag auf die Skripals geht einem Bericht zufolge womöglich auf denselben kontaminierten Gegenstand zurück. Die Polizei prüft auch mögliche Zusammenhänge der beiden Fälle.

Eine Entscheidung über einen weiteren Haftbefehl gegen den mutmaßlichen Mörder der 14-jährigen Susanna aus Mainz fällt erst in der kommenden Woche.

Ein Känguru mit Jungtier im Beutel ist im Altenburger Land in Thüringen verschwunden.

In der französischen Stadt Nantes ist es nach dem Tod eines 22-Jährigen bei einer Polizeikontrolle die zweite Nacht in Folge zu Ausschreitungen gekommen.

Im Fall der getöteten Tramperin Sophia L. ist nach wie vor unklar, ob und wann der Tatverdächtige nach Deutschland überstellt wird.

In Kanada kommt es zu einem Eisbären-Angriff: Ein Mann wird dabei tödlich verletzt. Ein zweiter erlegt das Tier. Attacken wie diese sind sehr selten.

Eine Protestaktion gegen die Migrationspolitik von US-Präsident Donald Trump an der New Yorker Freiheitsstatue hat zu Festnahmen und einer vorübergehenden Räumung der beliebten Touristenattraktion geführt. 

Ein in Südengland lebensbedrohlich erkranktes Paar ist durch den Kampfstoff Nowitschok vergiftet worden.

Beim Hotdog-Wettessen im New Yorker Vergnügungspark Coney Island hat der Serien-Champion Joey Chestnut seinen eigenen Rekord gebrochen.

Die obersten deutschen Strafrichter haben die Verurteilung eines Mannes bestätigt, der eine psychisch kranke Frau dazu gedrängt hatte, sich von ihm erhängen zu lassen.

Rund sechs Wochen nach dem gewaltsamen Tod einer 30-Jährigen in Berlin ist ein Tatverdächtiger in Spanien festgenommen worden.

Nachdem sie mit einer "unbekannten Substanz" Kontakt hatten, schweben im englischen Salisbury zwei Menschen in Lebensgefahr. Nun ermittelt die britische Terrorabwehr. Die Situation erinnert an den Skripal-Fall.

Weil sie nicht ins Pflegeheim wollte, soll eine 92 Jahre alte Frau in den USA ihren Sohn erschossen haben. Das teilte die Polizei im Maricopa County im US-Bundesstaat Arizona am Dienstag (Ortszeit) mit. 

Dank des Babyfons hat eine Mutter in Unterfranken einen Fremden im Zimmer ihres Kindes ertappt.

Ein Unbekannter hat in Celle absichtlich eine Entenfamilie überfahren. Die verbliebenen Küken wurden zu einer Wildtierstation gebracht.

Schrecklicher Verdacht in Großbritannien: Eine Klinik-Mitarbeiterin soll mindestens acht Neugeborene getötet haben. In sechs weiteren Fällen wird ihr versuchter Mord zur Last gelegt. Die Polizei weitet die Ermittlungen aus.

Der grausame Tod von Schoßhund Filou bleibt ungeklärt. Dem Zwergspitz war der Schwanz herausgerissen worden - Ärzte konnten ihn nicht mehr retten. Ein Düsseldorfer stand deswegen vor Gericht, wurde aber am Mittwoch freigesprochen.

Diebe haben in Gronau im Münsterland eine Statue des Rocksängers Udo Lindenberg (72, "Sonderzug nach Pankow") gestohlen. Sie gingen dabei mächtig rabiat mit der etwa 1,30 Meter großen Bronzeplastik um.

Tödlicher Bergunfall an der Scesaplana: Ein 76-jähriger Deutscher verunglückt auf dem Weg zu einer Hütte. Für ihn kommt jede Hilfe zu spät.

Weil sie jahrelang in der Schule gemobbt wurde, wollte eine junge Britin eigentlich nicht zu ihrem Abschlussball gehen. Doch dann hatte ihre Onkel eine Idee: Er engagierte 126 Biker, die seine Nichte an dem Tag eskortierten.

Das Foto vor einer erlegten Giraffe brachte Jägerin Tess Thompson Talley den Zorn zahlreicher Tierschützer ein. Nach dem Shitstorm hat sich die US-Amerikanerin nun zu dem Vorfall zu Wort gemeldet.

Neuerlicher Vorfall mit Gift in Salisbury? Nach Kontakt mit einer "unbekannten Substanz" werden zwei Menschen ins Krankenhaus eingeliefert. Beide schweben in Lebensgefahr.

Den in einer thailändischen Höhle seit elf Tagen eingeschlossenen Jugendfußballern und ihrem Trainer geht es anscheinend den Umständen entsprechend gut.