Es ist Mitte September und in den Regalen liegen schon die Lebkuchen. Kein Wunder, denn das Wetter lässt uns bisher tatsächlich glauben, Weihnachten stünde schon vor der Tür. Aber Tief Schorsch ist offenbar ein richtiger Bayer - denn pünktlich zum Oktoberfest verzieht sich der Regen wieder.

So nass war der September schon lange nicht mehr. Nach 17 Tagen sind bereits 112 Prozent der für diesen Monat üblichen Regenmenge gefallen. "Das ist der nasseste und trübste Altweibersommer seit 2010. 2011 und 2012 war der September deutlich zu trocken und richtig sonnig. Doch dieses Jahr fiel sogar in den Alpen stellenweise bis unter 1000 Meter herab Schnee", erklärt Diplom-Meteorologe Dominik Jung vom Wetterportal "wetter.net".

Das liegt vor allem an Tief Schorsch, das gerade über Mitteleuropa sein Unwesen treibt und jede Menge Regen, Wind und kühle Luft mitbringt. Doch wie es sich für einen echten Bayern gehört, verzieht sich Schorsch pünktlich zum Oktoberfest - vermutlich ins Bierzelt.

Zum Wochenende sorgt Hoch Jette für eine deutliche Wetterberuhigung, mehr Sonnenschein und spürbar steigende Temperaturen. Es wird zwar keinen Super-Spätsommer geben, aber es wird deutlich freundlicher als bisher werden. Ob das tolle Herbstwetter dann bis in den Oktober hinein andauert, ist derzeit noch nicht ganz sicher. Die Chancen stehen aber nicht schlecht. Na dann, Prost!

Das Wetter der nächsten Tage im Detail:

Donnerstag: 11 bis 17 Grad, Sonne, Wolken und einzelne Schauer

Freitag:12 bis 17 Grad, viele Wolken, immer wieder Regen oder Schauer

Samstag:14 bis 18 Grad, Sonne, Wolken und einzelne Schauer

Sonntag:15 bis 20 Grad, viele Wolken, etwas Sonne, aber trocken

Montag:17 bis 23 Grad, nach Nebel oftmals Sonne und trocken

Dienstag:17 bis 23 Grad, viel Sonne, kaum Wolken, trocken

Mittwoch:16 bis 23 Grad, freundliches Herbstwetter, trocken

(ska)