Im nordkoreanischen Staatsfernsehen kennt sie jeder: Die Nachrichtensprecherin Ri Chun-hee ist für ihre emotionalen Auftritte bekannt. Jetzt soll die 75-Jährige allerdings durch jüngere Gesichter ersetzt werden.

Mehr aktuelle News finden Sie hier

In den letzten Jahren hat sie die großen, historischen Entwicklungen Nordkoreas verkündet: KCTV-Nachrichtensprecherin Ri Chun-hee. Die 75-Jährige hat im Staatsfernsehen unter anderem die erfolgreichen Wasserstoffbomben-Tests und unter Tränen die Tode von Kim Il-sung und Kim Jong-il vermeldet. Ihre Auftritte zeichneten sich vor allem durch ihre emotionale, schrille Stimme aus.

Dabei trug die sogenannte "Pink Lady" meistens die gleiche pinkfarbene Tracht. Die 75-Jährige war in letzter Zeit allerdings immer seltener im TV zu sehen.

Staatsfernsehen soll jünger und moderner werden

Dem derzeitigen Machthaber Kim Jong-un scheint die Nachrichtensprecherin nicht mehr modern genug zu sein. Er möchte das Land modernisieren und hat Ri Chun-hee deswegen aus dem Staatsfernsehen verbannt, wie der "Telegraph" berichtet.

Zukünftig möchte der Sender KCTV auf jüngere und modernere Reporter setzen. Auch das Studio soll auffälliger werden und mit besserem Zubehör ausgestattet sein. (ff)

Verwendete Quellen:

  • The Telegraph: North Korea's 'pink lady' off air as state TV revamped with younger faces
Bildergalerie starten

Fotos aus aller Welt: Erstaunliche Augenblicke

Hier sehen Sie - ständig aktualisiert - die außergewöhnlichsten Fotos aus aller Welt.