Erdbeben Mexiko-Stadt

Verzweifelte Menschen, eingestürzte Gebäude, Rauchschwaden und Staubwolken über der Millionenmetropole: Viele Menschen sind bei einem Erdbeben der Stärke 7,1 am Dienstag in Mexiko-Stadt getötet und verletzt worden. Nach Angaben des Seismologischen Instituts lag das Zentrum bei Axochiapan, rund 120 Kilometer südöstlich der Hauptstadt Mexikos, die eine der größten Städte der Welt ist. Wegen der Stärke wurden noch viele weitere Opfer in Mexiko befürchtet. Aktuelle News zum Erdbeben in Mexiko im Live-Blog.

Erneut hat ein Erdbeben Mexiko-Stadt erschüttert. Medienberichten zufolge hatte das Beben ein Stärke von 6,4 auf der Richter-Skala.

Es ist für Behörden und Medien kein Ruhmesblatt. Nach dem Erdbeben in Mexiko war von einem in einer eingestürzten Schule vermissten Mädchen namens "Frida Sofía" die Rede - doch das Mädchen hat nie existiert. Die Opferzahl steigt weiter an, die Hoffnung auf Überlebende sinkt.

Das Erdbeben hat Mexiko schwer getroffen. Angesichts des Leids rücken die Menschen enger zusammen. Und immer wieder gibt es Momente der Hoffnung.

Vor genau 32 Jahren kamen bei einem Erdbeben in Mexiko Tausende Menschen ums Leben. Ausgerechnet am Jahrestag bebt es nun wieder heftig. Es gibt dramatische Szenen bei der Suche nach Verschütteten.

Die Zahl der Toten und Verletzten steigt stündlich. Aktuelle News und Hintergründe zum Erdbeben in Mexiko bei uns im Live-Blog.

Die Solidarität in Mexiko-Stadt ist groß. Verzweifelt suchen Helfer in den Ruinen nach Überlebenden. Mehr als 200 Menschen kamen bei dem schweren Erdbeben ums Leben. Diese Zahl dürfte weiter steigen, denn in Mexiko-Stadt stürzten viele Gebäude ein.

Um 13:14 Uhr am 19. September 2017 bebt in Mexiko die Erde. Vor allem die Hauptstadt Mexiko-Stadt wird hart getroffen. Die Zahl der Toten steigt stündlich.

Zum zweiten Mal bebt die Erde in Mexiko an einem 19. September in dramatischer Stärke. Hochhäuser in der Millionenmetropole Mexiko-Stadt stürzen ein. Die Zahl der Opfer steigt stündlich.

Bei dem schweren Erdbeben in Mexiko hat es mindestens 49 Tote geben. 

Ein schweres Erdbeben der Stärke 8,2 hat sich vor Mexiko ereignet. Das Beben wurde vor der Küste des Bundesstaates Chiapas im Süden Mexikos registriert. Alle aktuellen News und Entwicklungen finden Sie in unserem Live-Blog.

Halb Mexiko spürte das Erdbeben historischen Ausmaßes. Es gibt bewegende Szenen in den Trümmerfeldern.

Bei dem schwersten je gemessenen Erdbeben in der Geschichte Mexikos sind mindestens 32 Menschen getötet worden.

Ein schweres Erdbeben der Stärke 8,4 hat sich vor Mexiko ereignet. Das Beben wurde vor der Küste des Bundesstaates Chiapas im Süden Mexikos registriert. Alle aktuellen News und Entwicklungen finden Sie in unserem Live-Blog.

In Mexiko hat es ein massives Erdbeben gegeben. Es erreichte eine Magnitude von 8,2. Nach Angaben eines TV-Senders sind bislang 15 Menschen ums Leben gekommen.

Mexiko ist von einem schweren Erdbeben getroffen worden. Mehrere Menschen starben. Auch in der Hauptstadt waren die Stöße zu spüren, Menschen flohen aus ihren Gebäuden.

Mitten in der Nacht werden rund 50 Millionen Mexikaner von einen enormen Erdbeben erschüttert - es gibt Dutzende Tote, rund 1,5 Millionen Menschen sind ohne Strom. Und die Erde ...

Ein schweres Erdbeben der Stärke 8,0 hat sich vor Mexiko ereignet. Das Beben sei vor der Küste des Bundesstaates Chiapas im Süden Mexikos in einer Tiefe von 33 Kilometern ...