Bei einer Zugkollision in einem Tunnel im Schweizer Kanton Wallis sind elf Menschen leicht verletzt worden. Der Unfall ereignete sich am Freitag, als ein Autozug mit 15 Fahrzeugen in dem Tunnel in der Nähe von Oberwald in einen Regionalzug fuhr, teilte die Matterhorn Gotthard-Bahn mit, die die Strecke bedient.

Mehr Panoramathemen finden Sie hier

In dem Regionalzug seien 30 Reisende gewesen. Die Ursache für den Zusammenstoß war zunächst unklar. Der Unfall geschah auf einer Weiche. Die Matterhorn Gotthard Bahn ging davon aus, dass die betroffene Strecke am Freitag gesperrt blieb.

Die meisten Verletzten seien vor Ort von Sanitätern behandelt worden, einer sei ins Krankenhaus geflogen worden. Nach Angaben der Polizei war aber auch diese Person nicht lebensgefährlich verletzt. Der Autozug war bei dem Umfall in starke Schräglage geraten, aber er kippte nicht um.  © dpa

Gefahrengut geladen: Güterzug mit 46 Waggons entgleist

Ein mit Gefahrengut beladener Güterzug ist am Freitag bei Front Royal im Bundesstaat Virginia entgleist. Glücklicherweise wurde bei dem Unfall niemand verletzt, für die Anwohner bestand zu keinem Zeitpunkt eine Gefahr.