Zwei Jugendliche haben einen Senior aus einem Fluss in Mecklenburg-Vorpommern gerettet. Ihr couragiertes Verhalten sei bemerkenswert gewesen, lobte die Polizei.

Mehr Panoramathemen finden Sie hier

Zwei Jugendliche haben einen 85-jährigen Mann in Grimmen in Mecklenburg-Vorpommern aus dem Fluss Trebel gerettet. Der Senior sei auf einer regennassen Treppe ausgerutscht und in den Fluss gestürzt, teilte die Polizei am Mittwoch mit.

Der Mann schlug den Angaben zufolge mit dem Kopf auf Beton auf, zog sich eine Platzwunde zu und rutschte vollständig ins Wasser. Die 16-Jährigen hatten den Sturz am Dienstag beobachtet, alarmierten den Notruf und retteten den 85-Jährigen aus dem Wasser.

Bis zum Eintreffen der Rettungskräfte kümmerten sie sich um den Mann, der dann in ein Krankenhaus kam.

Grimmen: 85-Jähriger von Jugendlichen aus dem Fluss Trebel gerettet

"Die beiden Jugendlichen handelten bemerkenswert", betonte die Polizeiinspektion Stralsund. Ihr couragiertes Verhalten, als ein Mensch dringend Hilfe benötigte, sei beispielgebend.

"Durch ihr entschlossenes Einschreiten haben sie womöglich Schlimmeres verhindert", hieß es.  © dpa

Bildergalerie starten

Fotos aus aller Welt: Erstaunliche Augenblicke

Tierschutzorganisationen versuchen seit langem, der Haltung von Affen als Straßenattraktion einen Riegel vorzuschieben. Diese und andere Eindrücke aus der Welt in der Coronakrise: Hier sehen Sie - ständig aktualisiert - außergewöhnliche Fotos aus aller Welt.