• Zwei Männer haben in einer westfälischen Regionalbahn eine Kontrolleurin und den Lokführer geschlagen und sie dabei derart verletzt, dass sie in ein Krankenhaus mussten.
  • Die beiden Unbekannten waren ohne Maske und ohne Ticket unterwegs.

Mehr Panorama-News

In einer Regionalbahn in Westfalen haben zwei Unbekannte eine Kontrolleurin und den Lokführer krankenhausreif geschlagen. Die 24-Jährige hatte die beiden jungen Männer am Freitagabend bei Lünen aufgefordert, eine Maske zu tragen.

Anschließend wollte sie die Fahrkarten kontrollieren. Als die beiden kein gültiges Ticket hatten, forderte sie sie auf, den Zug zu verlassen.

Lokführer ins Gesicht geschlagen

Als der Lokführer hinzukam, schlug ihm einer der Männer ins Gesicht. Der andere beteiligte sich an dem Angriff. Anschließend begoss er die Zugbegleiterin mit Saft. Die beiden öffneten dann eine Tür und flohen, wie die Bundespolizei Dortmund am Montag berichtete.

Der Lokführer und die Kontrolleurin wurden so schwer verletzt, dass sie in Krankenhäuser gebracht werden mussten. (dpa/lh)