Madeleine McCann verschwand 2007 im Alter von drei Jahren. Jetzt hat die Polizei eine neue Fährte aufgenommen - und sucht nach einer "Person von Bedeutung" für die Ermittlungen im Fall Maddie.

Das britische Mädchen Madeleine McCann verschwand 2007 im Alter von drei Jahren aus der Ferienwohnung ihrer Familie im portugiesischen Praia da Luz und wird seither vermisst.

Bislang wurden bereits zwölf Millionen Dollar für die Ermittlungen Fall Maddie ausgegeben.

Nach grausamem Tod einer Britin: Wie wahrscheinlich ist eine Attacke?

Weitere 154.000 Pfund für Ermittlungen

Nun gab das britische Innenministerium eine weitere Finanzierung von 154.000 Pfund bekannt, welche ermöglicht, dass vier Detektive bis Ende März nächsten Jahres weiter in dem Fall ermitteln.

Dies sei vor allem notwendig, da die Polizei aktuell einer neuen Fährte folge. Das berichtet die britische Zeitung "The Times".

Demnach suche man eine "Person von Bedeutung". Diese könnte ein entscheidender Schritt für die Ermittlungen sein.

Weitere Details zu der Person oder der Rolle, die diese für die Ermittlungen haben könnte, werden in dem Bericht aber nicht genannt.

Bildergalerie starten

Die größten Kriminalfälle aller Zeiten

Das echte Leben schreibt immer noch die besten Detektivgeschichten. So hat die Welt schon einige Verbrechen miterlebt, die für besonders viel Aufsehen sorgten oder lange Zeit ungeklärt blieben. Hier eine Top zehn der größten Kriminalfälle der Geschichte.