• Ein junger Tourist hat in einem Naturschutzgebiet in Schwaben ein Feuer gemacht, um sich Gulasch zu kochen.
  • Dafür gab es allerdings eine Anzeige, nachdem Polizeibeamte ihn erwischten.

Mehr Panoramathemen finden Sie hier

Weil er Gulasch über einem offenen Feuer in einem Naturschutzgebiet in Schwaben gekocht hat, hat sich ein junger Mann eine Anzeige eingefangen. Eine Polizeistreife hatte am Donnerstag die Feuerstelle bei Schwangau (Landkreis Ostallgäu) entdeckt und den 18-jährigen Urlauber konfrontiert, wie die Polizei am Freitag mitteilte. Er wurde nach dem Naturschutzgesetz angezeigt. Das Feuer wurde in Anwesenheit der Beamten gelöscht. (sbi/dpa)