Sein Versuch, vor der Polizei zu fliehen, hat für einen betrunkenen Autofahrer ins Karlsruhe mit schweren Verletzungen im Krankenhaus geendet.

Auf der Flucht vor der Polizei ist ein betrunkener Autofahrer in Karlsruhe mit seinem Wagen vier Meter tief in eine Baugrube gestürzt.

Der 37-Jährige hatte am Sonntag eine Kontrolle verweigert, die ihn mit eingeschaltetem Blaulicht und "Stopp"-Anzeige zum Anhalten aufforderte, wie die Polizei am Montag mitteilte.

Stattdessen beschleunigte der Mann - und stürzte in die Tunnelbaustelle.

Der Fahrer wurde schwer verletzt, ein Alkoholtest ergab einen Wert von etwa 1,4 Promille.  © dpa