• Im Iran sind vier Männer hingerichtet worden.
  • Sie hatten eine Frau vor den Augen ihres gefesselten Ehemannes mehrmals vergewaltigt.

Mehr Panoramathemen finden Sie hier

Im Iran sind vier Männer wegen der Vergewaltigung einer Frau hingerichtet worden. Die vier hatten im vergangenen Jahr Ermittlern zufolge ein Bergsteigerpaar in Sefidsang Fariman im Nordosten des Landes entführt, den Ehemann gefesselt und dessen Frau vor seinen Augen mehrmals vergewaltigt.

Nach Angaben des Nachrichtenportals YJC wurden die vier Männer am Montag im Zentralgefängnis der nordostiranischen Stadt Maschhad erhängt, nachdem das oberste Gericht das Todesurteil bestätigt hatte.

Im Iran wird die Todesstrafe unter anderem wegen Mordes, Vergewaltigung, bewaffneten Raubes und schwereren Drogenhandels verhängt. Bei Vergewaltigung und Kindesmissbrauch erfolgen Hinrichtungen besonders schnell. Der Iran steht seit Jahren wegen zahlreicher Hinrichtungen im Fokus internationaler Kritik.  © dpa

Bildergalerie starten

Da kann man nicht wegsehen: Bilder, die einen staunen lassen

Hier sehen Sie – ständig aktualisiert – außergewöhnliche Fotos aus aller Welt.