München (vws/ae) - Ob beim Wandern, Schwimmen, Rad fahren oder beim Grillfest: Der prüfende Blick nach oben sollte am Wochenende nicht fehlen. Mit Temperaturen bis zu 33 Grad kehrt der Sommer zwar zurück - allerdings mit allem, was dazu gehört. Heftige Gewitter mit Starkregen, Sturmböen und sogar Hagel werden erwartet, wie der Wetterdienst "wetter.net" mitteilt.

"Die Luft ist richtig geladen. Wir erwarten unwetterträchtige Tage, die besonders das auftreten von einzelnen Tornados begünstigen. Stellenweise kann es richtig gefährlich werden", erklärt Wetter-Experte Dominik Jung.

Grund zur Freude gibt es dennoch: In vielen Regionen wird das Kriterium eines Sommertags erfüllt und die 25-Grad-Marke überschritten. Und sogar die 30-Grad-Marke bleibt nicht unberührt. Sie wird vor allem im Osten und Südwesten des Landes fast täglich erreicht oder sogar überschritten. Beispielsweise bringt der Sonntag in Ostdeutschland bis zu 33 Grad.

Die schlechte Nachricht: In der meist schwül-warmen Luft, die uns die Temperaturen zeitweise richtig unangenehm empfinden lässt, bilden sich immer wieder dicke Quellwolken. Und genau die sorgen dann für Regen, Sturm und Gewitter. Los geht's am Wochenende mit Tief Aram, dass unser Sonnenhoch Christiane langsam nach Norden abdrängt.

Und so könnten die nächsten Tage im Detail aussehen:

Am Samstag klettern die Temperaturen auf 22 bis 30 Grad. Im ganzen Land scheint die Sonne, im Süden kann es nachmittags zu Gewittern kommen.

Bei sommerlichen 23 bis 33 Grad bleibt es auch am Sonntag zunächst freundlich. Im Verlauf des Tages wird es dann aber zu nehmend schwül, teils gibt es heftige Unwetter.

Am Montag erwartet uns ein turbulenter Mix aus warmen Temperaturen bis über die 30-Grad-Marke, Gewittern mit Starkregen, Sturmböen und sogar Hagel.

Ähnlich warm, allerdings etwas ruhiger wird es dann am Dienstag. Sonne und Wolken wechseln sich ab, bei einzelnen Schauern und lokalen Gewittern bleibt es weitgehend trocken.

Auch am Mittwoch wechseln sich Sonne und Wolken ab. Es wird 23 bis 31 Grad warm. Vor allem am Nachmittag kann es noch zu Gewittern kommen.

Mit leicht fallenden Temperaturen sinkt am Ende der nächsten Woche dann auch die Gewitterwahrscheinlichkeit. Bei wolkigen 18 bis 29 Grad bleibt es Donnerstag und Freitag weitgehend trocken.