Suche nach Vermissten in Hotel beendet: 29 Lawinen-Tote

Die Katastrophenhelfer konnten die übrigen Vermissten nur noch tot bergen.
Der Sarg mit einem der Opfer des Lawinenunglücks wird durch Farindola getragen.
Nach dem Lawinenunglück mehren sich die Vorwürfe gegen die Behörden.
Rettungskräfte bringen ein gerettetes Kindern in ein Krankenhaus nach Pescara.
Rettungskräfte bergen eine Überlebende: Elf Menschen konnten lebend aus dem verschütteten Hotel geborgen werden.
Durch viele Meter Schnee mussten sich die Lebensretter am Hotel Rigopiano durcharbeiten.
Schneelawine im Inneren des Hotels.
Ein überlebender Jugendlicher wird aus dem von einer Lawine verschütteten Hotel Rigopiano in Farindola geborgen.