Weil sich mit modernen Smartphones leicht schummeln lässt, gilt bei vielen Prüfungen ein absolutes Handyverbot. Doch einem Schüler ist es nun gelungen, das Verbot von Handymusik mit einem genialen Trick zu umgehen. Das Netz ist beeindruckt.

Weitere Panorama-News lesen Sie hier

Ob in der Straßenbahn oder im Café: Handymusik ist für viele Jugendliche fester Bestandteil ihres Alltags. Aber in Prüfungssituationen ist die Nutzung des Smartphones in der Regel streng verboten. Das galt auch für die Schüler von Physiklehrer Eric Saueracker. Welches Schlupfloch ein Schüler entdeckte, um bei der Klassenarbeit dennoch nicht auf Musik verzichten zu müssen, demonstrierte der Lehrer via Twitter.

Schallplattenspieler statt Smartphone

Für die Schüler stand an dem Tag die Prüfung in Physik auf dem Plan. "Ich sagte, keine Handys. Nicht einmal für Musik, weil diese zum Schummeln verwendet werden können", erklärte Eric Saueracker in seinem Tweet. Das brachte einen Schüler auf die Idee: "Dieser Schüler brachte seinen Schallplattenspieler mit. Jetzt hört er Kanye über seine Kopfhörer." Dazu veröffentlichte der Lehrer Bilder aus dem Klassenraum, die den Schüler mit dem Schallplattenspieler auf seinem Tisch zeigen. Und welche Musik lief darin? Kanye Wests Album "The College Dropout".

Netz feiert genialen Trick

Die Idee mit dem Schallplattenspieler könnte Schule machen. Zumindest zeigte sich die Internetgemeinde beeindruckt. "Schlauer Junge", lobte beispielsweise ein Nutzer den Einfallsreichtum des Schülers und ein andere kommentierte voller Überzeugung: "Er hört Kanye West, er wird niemals scheitern."  © 1&1 Mail & Media / CF