Auf dem Weg vom belgischen Antwerpen nach Bremerhaven hat ein Frachter im Sturm bis zu 270 Container in der Nordsee verloren - deutlich mehr als zunächst vermutet.

Mehr Panoramathemen finden Sie hier

Die Reederei habe die Zahl nach oben korrigiert, teilte das Havariekommando am Mittwoch mit. Zunächst war die Einsatzleitung von 30 verlorenen Behältern ausgegangen.

Mindestens ein am Dienstag im Sturm über Bord gegangener Container enthalte Gefahrgut, hieß es. Nach Angaben der niederländischen Küstenwache sollen sogar mindestens drei Peroxid enthalten. Der Frachter ist demnach das größte Containerschiff Europas und kann rund 19.000 Behälter transportieren. Bisher wurden 21 Container an den niederländischen Inseln Vlieland, Terschelling und Ameland angespült.  © dpa

Bildergalerie starten

Fotos aus aller Welt: Erstaunliche Augenblicke

Hier sehen Sie - ständig aktualisiert - die außergewöhnlichsten Fotos aus aller Welt.