Kurz nach der Abfahrt des Mannschaftsbusses von Borussia Dortmund zum Champions-League-Spiel gegen den AS Monaco sind in der Nähe des Fahrzeugs drei Sprengsätze explodiert. Dabei wurde BVB-Spieler Marc Bartra verletzt und anschließend ins Krankenhaus gebracht.

Der Zwischenfall ereignete sich kurz nach der Abfahrt des Mannschaftsbusses von Borussia Dortmund vom Hotel zum Stadion. Der BVB-Bus wurde nach Angaben von Borussia Dortmund an zwei Stellen beschädigt.

Eine Person wurde verletzt in ein Krankenhaus gebracht. Hierbei handelte es sich um den Dortmunder Spieler Marc Bartra. Das bestätigte der Geschäftsführer von Borussia Dortmund, Hans-Joachim Watzke, am Dienstagabend.

Der Verein teilte außerdem via Twitter mit, dass Bartra sich derzeit im Krankenhaus befinde. "Gute und schnelle Genesung, Marc!", hieß es weiter. Nach Angaben eines BVB-Betreuers verletzte er sich an der Hand.

(dpa/fte)