Ein 80 Jahre alter früherer Olympia-Teilnehmer und ein Mutter-Tochter-Duo aus der Karibik sollen mit dem Weltraumunternehmen Virgin Galactic des britischen Milliardärs Richard Branson ins All fliegen.

Mehr Panorama-News

Der zweite kommerzielle Flug des Unternehmens sei für den 10. August geplant, rund sechs Wochen nach dem ersten, teilte Virgin Galactic am Montag mit.

An Bord soll unter anderem der frühere Olympia-Kanufahrer Jon Goodwin sein, der sich schon vor längerer Zeit ein Ticket gekauft hatte. Außerdem sollen die 46-jährige Keisha Schahaff und ihre 18-jährige Tochter Anastatia Mayers aus dem Karibik-Staat Antigua und Barbuda dabei sein, die die Tickets bei einer Benefiz-Lotterie gewonnen hatten.

Ende Juni hatten drei italienische Wissenschaftler am ersten kommerziellen All-Flug von Virgin Galactic teilgenommen. An Bord des Raumflugzeugs "VSS Unity" unternahmen sie von einem Weltraumbahnhof im US-Bundesstaat New Mexico aus einen rund 90-minütigen Ausflug. Für einen kurzen Zeitraum durften sie auch ihre Sitzplätze verlassen und erlebten Schwerelosigkeit.

Branson hat mit seinem Unternehmen schon seit rund 20 Jahren auf den Beginn des kommerziellen Flugbetriebs hingearbeitet - auch immer wieder mit Rückschlägen. Die Tickets kosten Unternehmensangaben zufolge rund 450 000 Dollar (etwa 400 000 Euro). Auch andere Unternehmen bieten zahlungskräftigen Interessierten Weltraumreisen an, darunter Blue Origin von Amazon-Gründer Jeff Bezos und SpaceX von Milliardär Elon Musk.  © dpa

JTI zertifiziert JTI zertifiziert

"So arbeitet die Redaktion" informiert Sie, wann und worüber wir berichten, wie wir mit Fehlern umgehen und woher unsere Inhalte stammen. Bei der Berichterstattung halten wir uns an die Richtlinien der Journalism Trust Initiative.