Vor der Westküste der indonesischen Insel Sumatra hat sich am Dienstagabend ein starkes Seebeben ereignet. Das Europäische Erdbebenzentrum gab einen Wert von 7,3 auf der Magnituden-Skala an.

Wie der Nachrichtensender "ntv" berichtet, soll das Erdbeben Geologen zufolge um 19:36 Uhr (deutscher Zeit) in circa zehn Kilometern Tiefe ereignet haben. Die indonesische Regierung rief eine Tsunami-Warnung aus.

Das Epizentrum des Bebens ist rund 420 Kilometer von Banda Aceh entfernt. Die Stadt war durch ein Seebeben im Indischen Ozean im Jahr 2004 und den darauffolgenden Tsunami stark zerstört worden. Nach Schätzungen gab es bei dem Seebeben im Jahr 2004 allein in Banda Aceh fast 60.000 Tote.