In Köln ist eine Weltkriegsbombe gefunden wurden. Für die Entschärfung müssen 8.000 Menschen evakuiert werden.

Mehr aktuelle News finden Sie hier

Wegen der Entschärfung einer Weltkriegsbombe in Köln müssen etwa 8.000 Menschen am Freitag kurzfristig ihre Häuser verlassen. Die am Morgen gefundene englische Fünf-Zentner-Bombe solle "schnellstmöglich" unschädlich gemacht werden, teilte die Stadt mit.

Der Evakuierungsradius rund um den Fundort im Stadtteil Braunsfeld - westlich der Innenstadt gelegen - betrage 500 Meter und dürfe ab sofort nicht mehr betreten werden. Der Stadtbahn- und Busverkehr in dem Bereich sei eingestellt und der Luftraum gesperrt worden. Der genaue Zeitpunkt der Entschärfung stehe noch nicht fest. (kad/dpa)

Bildergalerie starten

Fotos aus aller Welt: Erstaunliche Augenblicke

Hier sehen Sie - ständig aktualisiert - die außergewöhnlichsten Fotos aus aller Welt.