Ein mutmaßlicher Einbrecher bleibt nach einer missglückten Diebestour im Gebüsch stecken und muss anschließend von der Feuerwehr befreit werden.

Mehr aktuelle News

Nach einer missglückten Diebestour ist ein Einbrecher in Baden-Württemberg in einem Gebüsch steckengeblieben.

Der 31 Jahre alte Verdächtige musste von der Feuerwehr mit einer Motorsäge befreit werden, wie die Polizei am Freitag mitteilte.

Ohne Beute aus der Spielhalle geflohen

Er hatte sich bei der Flucht leicht verletzt. Den Angaben zufolge war der Mann in der Nacht zum Freitag in eine Spielhalle im Kreis Biberach eingestiegen.

Es löste dabei die Alarmanlage aus und flüchtete ohne Beute.

Weit kam er nicht: Die Polizei fand den 31-Jährigen eine halbe Stunde später wenige Meter von der Spielhalle entfernt im Gebüsch. Er wurde festgenommen.© dpa

Bildergalerie starten

Die größten Kriminalfälle aller Zeiten

Das echte Leben schreibt immer noch die besten Detektivgeschichten. So hat die Welt schon einige Verbrechen miterlebt, die für besonders viel Aufsehen sorgten oder lange Zeit ungeklärt blieben. Hier eine Top zehn der größten Kriminalfälle der Geschichte.