24 Stunden nach der Explosion eines Mehrfamilienhauses im saarländischen Mandelbachtal stößt der Suchtrupp auf eine Leiche. Es handelt sich um einen vermissten Bewohner.

Mehr Panorama-Themen finden Sie hier

Nach einer Explosion in einem Mehrfamilienhaus im Saarland ist ein vermisster Bewohner tot geborgen worden. Rettungskräfte fanden die Leiche des 30-Jährigen am Samstagabend, wie die Polizei am Sonntag mitteilte.

Mandelbachtal: Explosionsursache ist noch nicht geklärt

Der Grund für die Detonation vom Freitagabend war am Sonntag noch unklar. Weitere Bewohner hätten sich zum Zeitpunkt der Explosion nicht in dem Gebäude aufgehalten.

Zur Höhe des Sachschadens an dem Haus in Ormesheim, einem Ortsteil von Mandelbachtal, gab es zunächst keine Einschätzungen.

Gebäude ist einsturzgefährdet

Die Suche nach dem vermissten Bewohner und die Nachforschungen zur Explosionsursache gestalteten sich schwierig, da akute Einsturzgefahr herrschte. "Die Feuerwehr hat den ganzen Tag an der Stabilisierung der Fassaden gearbeitet", schilderte ein Sprecher am Samstag. (dpa/hau)

In Birkenau ist am Freitag ein Wohnaus explodiert und vollständig abgebrannt. Die Ursache für die Explosion ist noch unbekannt.