Die besten Bilder der Woche

Kommentare38

In China frieren die Strände ein und es werden erstmals Affen geklont: Hier sind die besten Bilder der Woche.

Ein indischer Einwanderer verdient sich in Nepal sein Geld mit Schwerstarbeit: Er schleppt Ziegelsteine für den Bau eines Hauses. Die Arbeiter balancieren zum Teil bis zu 16 Ziegelsteiene auf ihrem Kopf.
Seit US-Präsident Donald Trump im Dezember Jerusalem zur Hauptstadt Israels erklärt hat, kommt immer wieder zu heftigen Auseinandersetzungen zwischen palästinensischen Demonstranten und israelischer Polizei.
Auf den Philippinen raucht der Mayon, während zwei Kinder auf einem Platz Basketball spielen. Der 2.463 Meter hohe Vulkan spuckt seit zwei Wochen Lava in den Himmel. 70.000 Menschen haben die Region verlassen.
In Krakau (Polen) protestieren Anhänger der Opposition und Aktivisten gegen Verletzungen der Verfassung und für die Grundprinzipien der Demokratie. In Reihen demonstrieren sie 20 Minuten schweigend, mit schwarzen Bändern über Mund und Augen.
Das brasilianische Bob-Team übt für die olympischen Winterspiele 2018.
In Neu-Delhi (Indien) genießt ein Ruderer die Natur.
Die türkische Armee positioniert sich in der Nähe der syrischen Grenze in Hassa.
Der irische Golfer Rory McIlroy probt für den "Omega Dubai Desert Classic" auf dem Emirates Golfplatz vor der Skyline von Dubai eine Runde Golf.
Berge von Müll liegen an einem Strand des Distrikts Keserwan (Libanon) nördlich der Hauptstadt Beirut. Der Müll wurde durch starke Winde angeschwemmt. Der Libanon ist seit 2015 von einer andauernden Müllkrise geplagt.
Die Affenbabys Hua Hua und Zhong Zhong sind die ersten, die nach Dolly-Methode geklont wurden,. Sie sitzen in einem Labor der Chinesischen Akdademie der Wissenschaft (CAS) in Suzhou in einem Plastikkäfig.
Palästinenser protestieren in Gaza Stadt gegen einen Stopp der finanziellen Hilfe der Vereinten Nationen.
Möwen sitzen auf einem überschwemmten Spielplatz am Rhein bei Kaltenengers (Rheinland-Pfalz) auf einem Schaukelgerüst. Bis Mitte der Woche wird weiterhin mit hohen Pegelständen gerechnet.
Auch Frankreich hat mit Überschwemmungen zu kämpfen: In Villeneuve-Saint-Georges rettet sich eine Frau mit ihrem Hund auf ein Boot.
Indische Volkskünstler zelebrieren den 69. Tag der Republik mit Tanz, Musik und Schauspiel.
Auch Mitglieder der indischen Armee feiern den Tag der Republik: Auf einem Motorrad führen sie aufwendige Kunststücke vor.
Währenddessen machen die Kadetten noch einen Probedurchgang ihrer Parade für den Tag der Republik.
Am 20. Januar, dem Jahrestag des Amtsantritts von US-Präsident Donald Trump, kommt es zu Demonstrationen. Beim "Women's March" reckt eine Frau kämpferisch die Hand in die Luft. Die Proteste finden landesweit statt- unter anderem in Washington, New York, Chicago, Denver, Boston und Los Angeles.
In Indien zeigen zwei Wettkämpfer in Amritsar zu einem beeindruckenden Schauspiel der Kampfkunst.
Neue Themen
Top Themen