Die besten Bilder der Woche

Kommentare2

Angela Merkel unterschreibt einen ICE, riesige Schneeskulpturen ragen in den Himmel empor und in England werden die Leute bei Brexit-Demonstrationen kreativ. Hier sind die besten Bilder der Woche.

Eröffnung der High-Speed-Strecke Berlin-München am Berliner Hauptbahnhof: Bundeskanzlerin Angela Merkel und Deutsche-Bahn-Vorstandsmitglied Richard Lutz unterschreiben den ICE bei der Festveranstaltung.
Matteo Rivolta wagt bei der Kurzbahn-EM im Schwimmen den Sprung ins Wasser. Vor ihm liegen 100 Meter Schmetterling.
In der Nähe der israelisch-palästinensischen Grenze kommt es zu heftigen Auseinandersetzungen.
Teilnehmer mit gruseligen Masken scherzen in München beim traditionellen Krampuslauf auf dem Münchner Christkindlmarkt. Die erste Münchner Krampusgruppe "Sparifankel Pass" hat 40 Krampusgruppen aus Bayern, Österreich und Südtirol eingeladen. Insgesamt werden rund 300 Mitwirkende erwartet.
In Pjöngjang (Nordkorea) gibt es ein Treffen der Waffenindustrie.
In Skopje (Makedonien) ist die Luftverschmutzung so schlimm, dass sich über der Stadt dichte Wolken bilden.
Der russische Präsident Wladimir Putin hält am "Russischen Tag der Vaterlandshelden" vor dem Kreml eine Rede.
Am 14. Dezember ist der verheerende Brand des Grenfell Towers genau sechs Monate her. An der St. Paul's Cathedral in London versammeln sich hunderte Trauernde in Gedenken an die 71 im Feuer verstorbenen Menschen.
Ein israelischer Undercover-Polizist nimmt während eines Protests einen palästinensischen Demonstranten fest. Der Ärger über die Äußerungen des amerikanischen Präsidenten hält weiterhin an.
Im Süden Chinas steht ein Tempel in Flammen.
Beim EU-Gipfel in Brüssel posieren der französische Präsident Emmanuel Macron und die deutsche Kanzlerin Angela Merkel für ein Foto.
In Kolkata (Indien) wird der Jahrestag des "Victory Day" gefeiert. Vor 46 Jahren haben die Inder während des Krieges gegen Pakistan den militärischen Sieg errungen.
Fischer werfen in China während einer Eisfischen-Veranstaltung einen Fisch in einen Truck.
In einer verlassenen Gegend Kasachstans landet die Kapsel MS-05, in der sich Paolo Nespoli aus Italien, Sergey Ryazanskiy aus Russland und Randy Bresnik aus den USA befinden.
In China arbeiten Bildhauer an einer 35 Meter hohen Skulptur aus Schnee.
Die Frankfurter Paulskirche erstrahlt zum 70. Jahrestag der Verabschiedung der UN-Menschenrechtskonvention in Blau. Das Symbol der deutschen Demokratiebewegung gliedert sich als einziges deutsches Bauwerk in eine Reihe international bekannter Gebäude ein, die mit der blauen Beleuchtung auf die Allgemeine Erklärung der Menschenrechte hinweisen.
Das nordkoreanische Staatsoberhaupt Kim Jong Un inspiziert verschiedene Regierungseinrichtungen des Landes.
Neue Themen
Top Themen