Die besten Bilder der Woche

Kommentare60

Vulkan Agung sorgt für Flugausfälle, Prinz Harry gibt seine Verlobung bekannt und Leute kostümieren ihren Kopf aus Protest als Videokamera: Hier sind die besten Bilder der Woche.

Während eines Konflikts in Islamabad wirft ein pakistanischer Demonstrant einer religiösen Gruppierung eine Tränengas-Granate auf die Polizei. Diese hatte versucht, eine Sitzblockade der Demonstranten aufzuheben, die die Hauptstadt über die letzten zwei Wochen hinweg gelähmt hatte.
In Bali droht der Vulkan Agung auszubrechen. Hunderte von Flügen nach Bali mussten storniert und Tausende von Menschen evakuiert werden.
Zwischen zwei Säulen eines balinesischen Tempels sieht man den Ausbruch des Vulkans Agung.
Ein Kind aus Indien verkleidet sich als die hinduistische Gottheit Lord Hanuman und wartet auf seinen Auftritt an der Schule.
Das Stadion von Fulham kurz vor dem Championship-Spiel zwischen Fulham und Milwall.
In Simbabwe schießt ein Mann ein Selfie von sich und einem Soldaten. Die Szene spielt sich während der Amtseinführung des neuen Präsidenten Emmerson Mnangagwa ab.
Eine Wandmalerei in Polen zeigt ein Porträt des Verteidigungsministers Antoni Macierewicz mit einem Papierflugzeug in der Hand. Der Künstler Mariusz Waras spielt dabei auf die Trägheit des Ministers in Bezug auf die Kriegsgerät-Reformen und den gebrochenen Vertrag mit Frankreich über die Lieferung von neuen Helikoptern an.
Einen Tag nachdem ein Haus in Mumbai kollabiert ist, suchen Einwohner nach ihren Habseligkeiten. Während des Einsturzes wurden drei Menschen getötet und mehrere verletzt.
Prinz Harry und Meghan Markle posieren für ein Foto, nachdem sie ihre Verlobung bekannt gegeben haben.
Das Weiße Haus in Washington ist bereits weihnachtlich dekoriert - da kommt Weihnachtsstimmung auf!
In Weifang (China) wird das größte Riesenrad der Welt gebaut. Es soll 145 Meter hoch werden, zehn Meter höher als das London Eye.
Ein Mann mit einer Maske in Form einer Überwachungskamera nimmt an einer Aktion gegen den Ausbau von Videoüberwachung im öffentlichen Raum am Bahnhof Südkreuz in Berlin teil. Das Pilotprojekt des Sicherheitsbahnhofs der Bundespolizei testet seit dem 1. August 2017 automatisierte Gesichtserkennung.
Flüchtlinge auf einem Beiboot in der Nähe der Isla de Alborán.
Ein Pförtner schläft auf der Treppe eines Großhandelsmarkt in Bangalore (Indien).
Neue Themen
Top Themen