Es wäre zu schön gewesen. Nach einem emotionalen Aufruf auf einem Zettel wollte eine junge Berlinerin am Sonntag den "Jungen vom anderen Gleis" wiedersehen. Leider tauchte der Gesuchte nicht auf.

Die Geschichte einer zufälligen romantischen Begegnung an einem Berliner S-Bahnhof ist trotz vieler Medienberichte vorerst ohne glückliche Fortsetzung geblieben.

Per Zettel war am Bahnhof Bornholmer Straße im Stadtteil Prenzlauer Berg ein Junge vom gegenüberliegenden Bahnsteig gesucht und ein Treffen für Sonntagmittag vorgeschlagen worden.

Zum genannten Zeitpunkt warteten neben einigen Journalisten auch ein Mädchen mit ihrer Freundin am Bahnsteig. Sie gab an, den Zettel verfasst zu haben.

Die 16-jährige Denise erzählte, den ungefähr gleichaltrigen Jungen vor einer Woche an gleicher Stelle gesehen zu haben. Sie hätten sich angeschaut und zugelächelt.

Als sie in ihre S-Bahn eingestiegen sei, habe sie noch versucht, dem Jungen über ihr Smartphone den Namen ihres Instagram-Accounts zu zeigen - bislang vergeblich, wie es scheint.

In den vergangenen Tagen war die romantische Geschichte bereits von Berliner Zeitungen und Radiosendern sowie in sozialen Netzwerken aufgegriffen worden.  © dpa

Bildergalerie starten

Fotos aus aller Welt: Erstaunliche Augenblicke

Hier sehen Sie - ständig aktualisiert - außergewöhnliche Fotos aus aller Welt.