• Die Polizei hat bei Ansbach einen 85-Jährigen gestoppt, der mit einem motorisierten Rollstuhl auf der Bundesstraße 13 unterwegs war.
  • Dadurch war ein Stau entstanden.

Mehr Panoramathemen finden Sie hier

Zwar sei es nicht verboten, mit einem sogenannten Krankenfahrstuhl auf einer Bundesstraße zu fahren, sagte ein Polizeisprecher am Montag. Allerdings habe der Senior am Sonntag auf der Strecke von Ansbach nach Gunzenhausen einen Stau verursacht und sei durch seine unsichere Fahrweise aufgefallen. Außerdem sei er wegen der Dunkelheit für Autofahrer schwer zu sehen gewesen.

Als Polizeibeamte den Mann anhielten, merkten sie, dass er sehr schlecht hörte. Eine Passantin brachte ihn anschließend mit dem Auto nach Hause. Den Krankenfahrstuhl übergab die Polizei an Angehörige des 85-Jährigen. Wohin der Mann fahren wollte, konnte der Polizeisprecher nicht sagen.  © dpa

Bildergalerie starten

Fotos aus aller Welt: Erstaunliche Augenblicke

Hier sehen Sie - ständig aktualisiert - außergewöhnliche Fotos aus aller Welt.