Ein 74 Jahre alter Deutscher ist Medienberichten zufolge von einer Fähre gestürzt und wird seitdem vermisst. Eine Rettungsaktion sei erfolglos abgebrochen worden.

Wie die "Kieler Nachrichten" berichten, haben dänische und deutsche Rettungskräfte am Donnerstagabend nach einem vermissten 74-Jährigen im Fehmarnbelt gesucht. Der Mann ist demnach von der "Scandlines"-Fähre "Prins Richard" über Bord gegangen.

Nach Angaben der Deutschen Gesellschaft zur Rettung Schiffbrüchiger wurde die Suchaktion am vergangenen Abend gegen 22 Uhr abgebrochen. Die Wassertemperatur soll zu dem Zeitpunkt bei etwa sechs bis acht Grad Celsius gelegen haben.

Laut "Kieler Nachrichten" ermittelt die Wasserschutzpolizei die Hintergründe des Unglücks. (kab)