Seit Wochen gibt es immer wieder Nachrichten über gestohlenes Klopapier oder Desinfektionsmittel. Nun haben Diebe das Schloss Kapfenburg heimgesucht.

Mehr aktuelle Informationen zum Coronavirus finden Sie hier

Diebe haben aus einem abgeschlossenen Raum neben einer öffentlichen Toilette im Schloss Kapfenburg in Lauchheim 40 Rollen Klopapier gestohlen. Außerdem nahmen sie Papierhandtücher und Seife mit, wie die Polizei am Samstag mitteilte.

Den Angaben zufolge hatten sich die Unbekannten zwischen Dienstag und Freitag Zutritt zu den Räumlichkeiten verschafft. Der finanzielle Schaden sei gering und im unteren zweistelligen Bereich. Den hinzugerufenen Polizeibeamten fehlten aber die Worte, wie es weiter hieß.

Diebstähle von Desinfektionsmitteln oder Toilettenpapier seit Wochen vermeldet

In dem Schloss, dass derzeit wegen der Corona-Krise geschlossen ist, ist eine Musikakademie untergebracht. Wegen des Coronavirus kommt es bundesweit seit Wochen zu Hamsterkäufen von Toilettenpapier, Seife oder auch Lebensmitteln. Auch werden immer wieder Diebstähle von Desinfektionsmitteln oder Toilettenpapier gemeldet. (dpa/dh)

Lesen Sie auch: Alle Entwicklungen rund um das Coronavirus in unserem Live-Blog

Saftiger Aufpreis soll Klopapier-Hamsterer in diesem Rewe-Markt stoppen

Michael Glück, Leiter eines Rewe-Supermarkts in Rengsdorf in Rheinland-Pfalz, schaut sich den "Krieg" der Kundschaft "um Klopapier" nicht länger an. Glück verlangt ab der zweiten und dritten Packung, die eingekauft werde, einen Aufpreis. Allerdings nicht für seine Kasse.