Ein 19 Jahre alter Häftling ist am Samstag aus dem offenen Vollzug des Gefängnisses Maßhalderbuch in Hohenstein (Kreis Reutlingen) entwichen und wenig später gefasst worden.


Mehr Panoramathemen finden Sie hier

Nach Auskunft der Polizei vom Sonntag hatte der 19-Jährige zuvor einen 60-jährigen Aufseher überwältigt und dann die Flucht ergriffen. Der Beamte wurde bei dem Angriff nicht verletzt.

Bei der Suchaktion, an der neben mehreren Streifenwagenbesatzungen und der Kriminalpolizei auch ein Polizeihubschrauber, ein Personenspürhund und Bereitschaftspolizisten eingesetzt waren, wurde der Flüchtige in einem nahe gelegenen Waldstück entdeckt. Er wurde nach kurzer Verfolgung unverletzt festgenommen. Der 19-jährige wurde in eine geschlossene Justizvollzugsanstalt gebracht.

Das Gefängnis in Maßhalderbuch liegt auf der Schwäbischen Alb und ist Teil der Hauptanstalt im nahen Rottenburg. Es gibt dort keine hohen Mauern und keinen Stacheldraht. Es ist ein Hofgut, das die Ackerflächen und die Viehhaltung nach Bioland-Richtlinien bewirtschaftet. Die dort eingesetzten Gefangenen sind im offenen Vollzug - die Häftlinge haben in der Regel schon Ausgänge und Hafturlaube erfolgreich absolviert. Man könne davon ausgehen, dass keine Fluchtgefahr bei diesen Insassen bestehe, steht auf der Homepage des Justizministeriums Baden-Württemberg. Die Arbeit außerhalb der Gefängnismauern wird von Vollzugsbediensteten überwacht. Als Freizeitangebote gibt es einen Fitnessraum, eine Tischtennis-, eine Volleyball- und eine Fußballgruppe. (dpa)  © dpa

Nachrichten aus anderen Regionen