• Ein 14 Jahre alter Jugendlicher aus Duisburg soll laut Angaben der Polizei seit vergangenem März 22 Einbrüche verübt haben.
  • Die Polizei bezeichnet den entstandenen Schaden als "sehr hoch".

Mehr Panoramathemen finden Sie hier

Ein 14 Jahre alter Jugendlicher aus Duisburg soll eine ganze Serie von Einbrüchen verübt und dabei reiche Beute gemacht haben.

Mindestens 22 Einbrüche seit Anfang März im Stadtteil Wanheimer Ort gingen auf sein Konto, teilte die Polizei am Freitag mit. Bei seinen Raubzügen soll der Jugendliche Geld oder elektronische Kleingeräte gestohlen und zügig weiterverkauft haben.

Videoaufnahmen überführen den Verdächtigen

Videoaufnahmen führten die Ermittler zu dem 14-Jährigen, dessen Wohnung sie durchsuchten. Bei den Einbrüchen sei er fast immer auf die gleiche Art vorgegangen. Er schlich um seine Zielobjekte herum, schlug dann mit einem Stein oder ähnlichem eine Fensterscheibe ein und kletterte ins Gebäude.

Der entstandene Schaden seiner Streifzüge sei noch nicht zu beziffern, dürfte aber "sehr hoch" sein, hieß es. Die Ermittler prüfen nun, ob ihm weitere Einbrüche nachgewiesen werden können. Das Motiv des Jungen sei noch unklar.  © dpa

Astronauten fliegen zur ISS
Bildergalerie starten

Da kann man nicht wegsehen: Bilder, die einen staunen lassen

Hier sehen Sie – ständig aktualisiert – außergewöhnliche Fotos aus aller Welt.