Die Nachrichten heute. Aktuelle Meldungen, Nachrichten und Hintergrundinfos des Tages kompakt auf einen Blick.

+++ Angreifer von Reutlingen hatte Tatwaffe aus Imbiss (08:25 Uhr) +++

+++ Sonnenflieger landet nach Weltumrundung in Abu Dhabi (06:39 Uhr) +++

+++ Europol warnt vor Hunderten potenziellen Terroristen in Europa (06:21 Uhr) +++

Zum Aktualisieren hier klicken.

09:00 Uhr: Polizei in Brasilien ermittelt erneut gegen Terrorverdächtige

Die Polizei in Brasilien hat Ermittlungen gegen eine zweite Gruppe von Terrorverdächtigen eingeleitet, die Anschläge während der Olympischen Spiele in Rio geplant haben soll.

Gesucht würden mindestens 15 mutmaßliche Mitglieder, berichtete der brasilianische Sender GloboNews am Montag (Ortszeit) unter Berufung auf die Polizei. Auf die Spur gebracht wurden die Ermittler demnach durch einen Journalisten, der sich vor anderthalb Jahren in die Gruppe eingeschleust hatte.

Für seine Recherchen sei er in sieben europäische Länder gereist und habe Kontakt zu Mitgliedern der Terrormiliz Islamischer Staat (IS) gehabt, die Anhänger rekrutierten.

08:53 Uhr: Dutzende Häuser durch Waldbrände in Kalifornien zerstört

Im dürregeplagten Kalifornien kämpften Tausende Feuerwehrleute gleich an mehreren Stellen gegen Waldbrände an. Die seit Tagen tobenden Flammen haben ganze Landstriche verkohlt, Dutzende Häuser zerstört und Tausende Menschen in die Flucht geschlagen.

Das "Sand Fire" im hügeligen Hinterland um Santa Clarita, nördlich von Los Angeles, hat eine Fläche von mehr als 13.000 Hektar Land erfasst. Nach Angaben der Behörden vom Montag brannten in dem Gebiet mindestens 18 Häuser ab.

08:29 Uhr: Michael Jordan zu US-Gewalt: "Ich kann nicht länger schweigen"

Der frühere Basketball-Superstar Michael Jordan will zur Versöhnung zwischen Afroamerikanern und der Polizei in den USA beitragen. "Ich kann nicht länger schweigen", schrieb er in einem Beitrag, den das Sport- und Kultur-Portal "The Undefeated" am Montag (Ortszeit) veröffentlichte.

Der ehemalige Ausnahme-Spieler der Chicago Bulls will demnach zwei Millionen Dollar spenden. Je eine Million gehe an ein neues Institut des Verbands der Polizeichefs IACP für die Beziehungen zwischen Polizei und Gemeinden sowie einen Rechtsbeihilfe-Fond der Bürgerrechtsorganisation NAACP.

08:25 Uhr: Angreifer von Reutlingen hatte Tatwaffe aus Imbiss

Die Waffe der Gewalttat von Reutlingen stammt aus dem Lokal, in dem der mutmaßliche Angreifer zusammen mit seinem Opfer gearbeitet hat. Wie ein Polizeisprecher am Dienstag sagte, war das 60 Zentimeter lange Dönermesser ein "Arbeitsmittel" aus dem Imbiss. Die Ermittler gehen daher von einer eher spontanen Tat aus.

Nach einem Streit hatte der 21-Jährige seiner 45 Jahre alten Freundin mit dem Messer auf den Kopf geschlagen und sie tödlich verletzt. Auf seiner Flucht verletzte er fünf weitere Menschen.

08:18 Uhr: Das Wetter

Das Wetter in Deutschland zeigt sich heute wieder Großteils von seiner gewittrigen Seite.

Im Norden hingegen bleibt es bei einem Mix von Sonne und Wolken meist trocken, während es im Süden auch stellenweise Starkregen geben kann.

07:51 Uhr: Michelle Obama hält flammende Rede für Hillary Clinton

Zum Auftakt des Nominierungsparteitags hielt die First Lady einen flammenden Appell für die frühere Außenministerin ihres Mannes als nächste Präsidentin der USA. "Wegen Hillary Clinton nehmen es meine Töchter als gegeben an, dass eine Frau Präsidentin der Vereinigten Staaten werden kann", sagte Obama. "In diesem Wahlkampf bin ich bei Hillary Clinton", rief sie zur Begeisterung der mehr als 4700 Delegierten.

07:24 Uhr: Gitarre von Eric Clapton für 45 000 Dollar versteigert

Eine Gitarre des britischen Musikers Eric Clapton (71) ist in den USA für 45.000 Dollar (etwa 40.000 Euro) versteigert worden. Das sei mehr als doppelt so viel als zuvor erwartet, teilte das Auktionshaus Heritage Auctions am Montag mit. Die Fender-Gitarre wurde 2014 speziell für Clapton hergestellt, er trat damit bei Konzerten auf und signierte sie auch. Wer das Instrument ersteigerte, teilte das Auktionshaus nicht mit.

Der komplette Erlös der Versteigerung geht an den Musiker und Freund von Clapton, Johnny Nicholas, dessen Frau Brenda vor kurzem an Leukämie starb. Clapton wurde mit Songs wie "Layla" und "Tears in Heaven" bekannt.

07:00 Uhr: Das wird heute wichtig

  • Bayerische Kabinettsklausur nach Schreckenswoche: Überschattet von den drei Bluttaten in Bayern innerhalb von nur einer Woche kommt die Landesregierung am Dienstag (15.00 Uhr) zu seiner lange geplanten Kabinettsklausur in St. Quirin am Tegernsee zusammen. Das alles beherrschende Thema ist die Sicherheitspolitik.
  • Urteil im Prozess gegen Silvio S. soll fallen: Unter strengen Sicherheitsvorkehrungen will das Landgericht Potsdam am Dienstag (10.00 Uhr) das Urteil im Mordprozess gegen den mutmaßlichen Kindermörder Silvio S. sprechen. Der Wachmann soll im vergangenen Jahr den sechsjährigen Elias und den vierjährigen Mohamed entführt und umgebracht haben.
  • Katholischer Weltjugendtag beginnt in Krakau: Mit einer großen Messe unter freiem Himmel beginnt am Dienstag der Weltjugendtag in Krakau. Zu dem großen Treffen der katholischen Kirche haben sich mehr als eine halbe Million Pilger aus 187 Staaten angemeldet, die Veranstalter rechnen bis Sonntag sogar mit bis zu 1,5 Million Teilnehmern.

06:39 Uhr: Sonnenflieger landet nach Weltumrundung in Abu Dhabi

Der Schweizer Abenteurer Bertrand Piccard hat die Erde in einem Solarflugzeug umrundet und ist sicher in dem arabischen Emirat Abu Dhabi gelandet. Auf seiner Webseite feierte das Team die Landung in der Nacht von Montag auf Dienstag.

Die "Solar Impulse 2" war vor mehr als einem Jahr in Abu Dhabi zu der Weltumrundung in mehreren Etappen aufgebrochen. Der letzte der insgesamt 17 Flüge brachte Piccard von Kairo über Saudi-Arabien nach Abu Dhabi.

Mit dem Unternehmen wollen die Schweizer Abenteurer und Wissenschaftler André Borschberg und Bertrand Piccard für die Nutzung erneuerbarer Energien werben. Die Erdumrundung gelang ohne einen Tropfen Treibstoff.

06:32 Uhr: Feuerwehr rettet Jugendlichen aus Basketballkorb

Die Feuerwehr hat am Montagabend in Bremen einen Jugendlichen befreien müssen, der auf einen Basketballkorb geklettert war und dort festhing.

Der 17-Jährige steckte mit dem Fuß im Kettennetz des Korbs an einem öffentlichem Spielfeld fest, wie ein Sprecher der Feuerwehr sagte. Seine Freunde konnten ihm nicht helfen und riefen die Feuerwehr. Die Einsatzkräfte rückten mit einer Leiter an, auf der der Jugendliche festen Halt fand und so seinen Fuß selbst aus den Ketten ziehen konnte. Er blieb unverletzt.

06:26 Uhr: Teenager in australischer Jugendstrafanstalt schwer misshandelt

In einer Jugendstrafanstalt in Australien sind Teenager schwer misshandelt worden. Wachen attackierten Jungen im Alter von 14 bis 17 Jahren in einer Zelle mit Tränengas, andere Jugendliche wurden mit Kapuzen über dem Kopf an Stühle gefesselt oder geschlagen, wie ein Fernsehsender dokumentiert hat. Wieder andere wurden mehr als zwei Wochen fast rund um die Uhr in eine Einzelzelle ohne fließendes Wasser und Tageslicht gesperrt.

Regierungschef Malcolm Turnbull war empört und ordnete am Dienstag eine sofortige Untersuchung an. "Wie alle Australier bin ich schockiert", sagte er dem Sender ABC.

06:21 Uhr: Europol warnt vor Hunderten potenziellen Terroristen in Europa

Die europäische Polizeibehörde Europol schätzt die Zahl potenzieller islamistischer Terroristen in Europa auf mehrere Hundert. Dabei handele es sich um radikalisierte Personen aus der EU, die nach Syrien oder in den Irak gereist seien, um dort für die Terrormiliz IS zu kämpfen, und nun wieder zurückgekehrt seien. Das teilte Europol auf Anfrage der "Neuen Osnabrücker Zeitung" (Dienstag) mit.

Nach Ansicht von Europol nutzt die Terrororganisation IS die Flüchtlingsbewegung jedoch nicht systematisch, um Terroristen in die EU einzuschleusen.

06:15 Uhr: Guten Morgen, liebe Leserinnen und Leser! Wir fassen hier für Sie alles zusammen, was Sie an diesem Morgen wissen müssen.

Mit Material von dpa und afp.

© dpa