• Die Corona-Pandemie hat die Deutschen 2020 beschäftigt, wie man an den häufigsten Suchbegriffen sieht.
  • Neben Themen rund um das Coronavirus finden sich auch überraschende Fragen und Begriffe bei den diesjährigen Google-Trends.
  • Nach Donald Trump wurde offenbar nicht so oft gesucht.

Mehr aktuelle News finden Sie hier

Bilder aus dem März: In einigen Supermärkten und Drogerien gibt es kein Klopapier mehr. Logisch, dass sich viele Deutsche in der Zeit fragten: Warum kaufen alle Klopapier?

In den deutschen Google Trends 2020 landete diese Frage laut Angaben von Google allerdings nur auf Platz 5 in der Kategorie "Warum-Fragen". Der Suchmaschinenanbieter erstellt jedes Jahr eine Liste mit den Fragen und Begriffen, die am häufigsten gegoogelt wurden.

Überraschend ist auf dem ersten Platz: Warum wurden Kellogg's Corn Flakes erfunden? Diese Frage stellten sich die Leute besonders im Juni 2020 - und die Antwort ist genauso überraschend.

Corn Flakes sollten Verlangen nach Masturbation senken

Ursprünglich suchten der Arzt John Harvey Kellogg und sein jüngerer Bruder Will Keith ein gesundes und vegetarisches Nahrungsmittel für ihre Patienten. Will Keith nutzte dafür getrocknete Weizenflocken, John Harvey münzte das Rezept später auf Mais um.

Als John Harvey die Corn Flakes Ende des 19. Jahrhundert in den USA auf den Markt brachte, gab er an, dass diese Verdauungsstörungen sowie das Verlangen nach Masturbation senken würden, wie unter anderem das "Smithsonian"-Magazin berichtet. John Harvey gehörte der evangelischen Freikirche "Siebenten-Tags-Adventisten" an, die einen puristischen und gesunden Lebensstil predigt und diese Vermarktungsstrategie maßgeblich beeinflusste.

Die meisten anderen "Warum"-Fragen in den Top-Ten haben jedoch einen ernsten Hintergrund und nicht alle hängen mit Corona zusammen:

  • Warum sterben in Italien so viele an Corona? (Platz 2)
  • Warum wurde George Floyd festgenommen? (Platz 3)
  • Warum ist Xavier Naidoo bei DSDS? (Platz 4)
  • Warum wird Dietmar Hopp beleidigt? (Platz 6)
  • Warum ist Corona so gefährlich? (Platz 8)

"Wo ist der Orkan jetzt?" Als Sturmtief Sabine Deutschland verwüstete

Im ganzen Corona-Wahnsinn sind die Ereignisse vom Jahresbeginn beinahe in Vergessenheit geraten. Orkan Sabine verwüstete Anfang Februar viele Teile Deutschlands und die häufigste Frage in der Kategorie "Wo" war dann auch: "Wo ist der Orkan jetzt?" und "Wo fällt morgen die Schule aus?"

Der rassistische Anschlag in Hanau Ende Februar veranlasste viele Deutsche zu fragen, wo die Stadt denn überhaupt liegt. Auch die Frage "Wo brennt es in Australien?" (Platz 6) beschäftigte die Deutschen.

Wie in fast jeder Kategorie finden sich auch hier Fragen zum Coronavirus. Diese "Wo"-Fragen wurden häufig gestellt:

  • Wo bekomme ich einen Mundschutz her? (Platz 3)
  • Wo kann ich mich auf Corona testen lassen? (Platz 7)
  • Wo muss ich Mundschutz tragen? (Platz 8)
  • Wo kommt das Coronavirus her? (Platz 9)

Wann öffnen Friseure wieder?

Zwischen Mitte März und Ende April stand Deutschland wegen Corona beinahe komplett still. Keine Schule, kein Einzelhandel - nur die nötigsten Geschäfte hatten offen. Naheliegend, dass die Deutschen wissen wollten, wann es wieder losgeht, wie die Top-Drei-Wann-Fragen zeigen.

  • Wann öffnen Schulen wieder?
  • Wann öffnen Friseure wieder?
  • Wann öffnen Fitnessstudios wieder?

Anscheinend merkten viele Deutsche, dass ihre Wohnungen und Häuser eine neue Innenausstattung benötigen. Zumindest würde das folgende Frage in den Top-Ten erklären: "Wann öffnet Ikea wieder?"

US-Wahl, der Wendler und Claudia Obert

Neben Corona war das bestimmende Ereignis 2020 die US-Wahl. Danach googelten die Menschen am zweithäufigsten.

Bei den Persönlichkeiten interessierten sich die Deutschen vor allem für Joe Biden. Donald Trump hingegen schaffte es nicht in die Top-Ten. Kurios: Auch in den USA suchten ihn die Menschen offenbar nicht oft genug.

In Deutschland finden sich statt Trump Michael Wendler und dessen Frau Laura Müller in den häufigsten Suchanfragen wieder (Platz 5 und 4) sowie Boris Johnson (Platz 2) und Kim Jong Un (Platz 3), über dessen Gesundheitszustand Ende April spekuliert wurde.

Aufgrund der Show "Promis unter Palmen" ergatterte auch Claudia Obert einen Platz unter den ersten zehn.

Bei den Schlagzeilen schaffte es Wirecard mit seinem 1,9-Milliarden-Euro-Skandal in die Top-Drei bei Google.

Abschiede 2020: Nach welchen toten Promis am häufigsten gegoogelt wurde

Die "Black Mamba" hatte die meisten Suchanfragen 2020. Der Tod des ehemaligen Basketballspielers Kobe Bryant erschütterte die USA und auch Deutschland. Der frühere L.A.-Lakers-Stars stürzte mit einem Helikopter im Januar ab. Seine 13 Jahre alte Tochter Gianna starb ebenfalls bei dem Unglück.

Von den deutschen Promis, die 2020 starben, finden sich Karl Dall, Udo Walz und Thomas Oppermann in den häufigsten Suchanfragen.

  • 1. Kobe Bryant
  • 2. Karl Dall
  • 3. George Floyd
  • 4. Naya Rivera
  • 5. Sean Connery
  • 6. Diego Maradona
  • 7. Udo Walz
  • 8. Chadwick Boseman
  • 9. Thomas Oppermann
  • 10. Kirk Douglas
Michael Wendler
Bildergalerie starten

Wendler, Obert, Kirchberger: Diese Stars waren 2020 bei Google angesagt

Auch der Suchriese Google schaut auf das Jahr 2020 zurück und verrät, welche zehn Persönlichkeiten in den vergangenen Monaten deutlich häufiger gesucht wurden als noch im Jahr zuvor. Die Liste zeigt, wer 2020 im Trend lag.