Coronavirus

Das Robert-Koch-Institutes (RKI) stellt die "Corona-Datenspende"-App kostenlos zum Download zur Verfügung. Mithilfe der App soll die Verbreitung von bestimmten Symptomen erfasst werden. Diese übermittelt zwar Vitaldaten, aber keinerlei persönliche Daten, wie Name oder Adresse des Nutzers.

Bayerns Ministerpräsident Markus Söder und der bayerische Wirtschaftsminister Hubert Aiwanger sprechen auf einer Pressekonferenz über die Ergebnisse der Sitzung des bayerischen Kabinetts. In detr Sitzung soll unter anderem die von Söder angekündigte 500 Euro-Corona-Prämie für alle Pflegekräfte in Bayern beschlossen werden.

Wie gehen Prominente mit dem Coronavirus um? Einige Stars haben sich mit dem Virus infiziert, andere nutzen ihre Popularität und Reichweite, um Botschaften an ihre Follower zu senden, wieder andere helfen, wo sie können. Erfahren Sie hier alle News.

Das Robert-Koch-Institutes (RKI) stellt eine kostenlose App vor, die Aufschluss über die Verbreitung des Coronavirus in Deutschland geben soll. Diese übermittelt zwar Vitaldaten, aber keinerlei persönliche Daten, wie Name oder Adresse des Nutzers.

Passende Suchen
  • EuGH-Urteil Flüchtlingskrise
  • Coronavirus Update
  • Klimagipfel 2021
  • Covid-19-Radar
  • Maskenpflicht

Seit Montagabend befindet sich der britische Premierminister Boris Johnson wegen seiner COVID-19-Erkrankung auf der Intensivstation. Wie sein Vize mitteilte, werde er dort zwar nicht beatmet, habe allerdings trotzdem Sauerstoff bekommen.

Friedrich Merz zählt zu den schärfsten Kritikern von Angela Merkel. Doch nun stellt sich der Bewerber um den CDU-Vorsitz hinter den Kurs der Kanzlerin und ihrer Koalition und lobt: "Als Bürger dieses Landes kann man trotz Krise gut schlafen." Er selbst habe die Coronavirus-Infektion mittlerweile überstanden. 

Das Coronavirus breitet sich unter Besatzungsmitgliedern eines hochgerüsteten US-Flugzeugträgers aus. Kapitän Brett Crozier schlägt Alarm - seine Worte bleiben nicht folgenlos. Nun will US-Präsident Donald Trump die Wogen glätten.

Bundesgesundheitsminister Jens Spahn und Baden-Württembergs Ministerpräsident Winfried Kretschmann sprechen auf einer Pressekonferenz über die Ergebnisse einer Sondersitzung des Kabinetts zur aktuellen Lage in der Coronakrise.

Nordrhein-Westfalens Ministerpräsident Armin Laschet äußert sich auf einer Pressekonferenz zu den aktuellen Entwicklungen in der Coronakrise.

Das Robert-Koch-Institut rund um Präsident Lothar Wieler informiert regelmäßig über die neuesten Nachrichten zum Coronavirus in Deutschland.

Die Oster-Feiertage stehen vor der Tür. Trotz Erlaubnis werden die meisten Supermärkte geschlossen sein. Deshalb mahnt Ernährungsministerin Klöckner in der Coronakrise an: "Wer vorausschaut, schützt!"

Täglich sterben in New York Hunderte mit dem Coronavirus infizierte Menschen - so dass jetzt offenbar schon über drastische Maßnahmen im Umgang mit den Leichen nachgedacht wird. Gouverneur Cuomo macht unterdessen Hoffnung - gibt aber keine Entwarnung.

Eine Maskenpflicht könnte helfen, die Ausbreitung des Coronavirus SARS-CoV-2 einzudämmen, wenn die Ausgangsbeschränkungen gelockert werden. Professor Christian Drosten erklärt in der aktuellen Ausgabe des "Coronavirus-Update"-Podcasts des NDR, was passieren müsste, damit eine Maskenpflicht den maximalen Effekt hätte.

Österreich macht es vor: Aus dem Notbetrieb soll dort wieder in den Normalbetrieb geschaltet werden. Auch hierzulande wird über eine Exit-Strategie aus den Corona-Maßnahmen diskutiert. Doch das Risiko ist groß – genauso wie die Unterschiede in vielen Detailfragen.

In vielen Ländern gehören sie inzwischen zum Straßenbild: Menschen in weißen Schutzanzügen und mit Atemschutzmasken, die Plätze, Straßen und Züge mit Desinfektionsmitteln besprühen. In Deutschland wird die Maßnahme nicht angewandt. Verpassen wir hier eine Chance, das Virus effektiv einzudämmen?

Bundeskanzlerin Angela Merkel hat in einer Pressekonferenz am Montag über Deutschlands weiteres Vorgehen gegen das Coronavirus gesprochen. Dabei betonte sie, dass die Maßnahmen, die bis zum 19. April getroffen wurden, weiter Bestand haben.

Die Bundesregierung appelliert weiter an die Bürger, sich an die auferlegten Kontaktbeschränkungen zu halten. Wann diese gelockert werden, ist noch unbekannt, sagte Regierungssprecher Steffen Seibert am Montag.

Bundeskanzlerin Angela Merkel informiert am Montag über die Maßnahmen und ihre Wirksamkeit, die die Regierung zur Eindämmung des Coronavirus ergriffen hat. Die Pressekonferenz im Live-Stream.

Das Coronavirus verbreitet sich auch in Brasilien. Bislang gibt es 10.300 registrierte Fälle, die wahren Fallzahlen dürften jedoch weit höher liegen, da es dem Land an Tests mangelt. Präsident Jair Bolsonaro verharmlost die Krise und seine Politik findet immer weniger Anklang in der Bevölkerung.

Das österreichische Bundesland hebt die Quarantäne-Maßnahmen für fast das gesamte Landesgebiet am Dienstag auf. Tirol wollte ursprünglich bis zum Ostermontag die strengen Regeln aufrechterhalten.

Exportrückgang, Veranstaltungsstopps und Kneipenschließungen: Die Coronakrise macht auch den Brauereien schwer zu schaffen. Die Bundesregierung will deshalb helfen - doch die Branchenriesen verfallen nicht in Freudenjubel.

Der ÖVP-Politiker hat angekündigt, das Land nach Ostern Schritt für Schritt wieder in die Normalität zurückzuführen. Die Auflagen im Umgang mit der Coronakrise werden zunächst für den Einzelhandel geändert, jedoch bleiben Ausgangsbeschränkungen bis Ende April bestehen.

Wegen des Coronavirus schließen Länder ihre Grenzen. Um es einzudämmen, herrschen Ausgangsbeschränkungen. Österreich, die Schweiz und Deutschland holen gestrandete Reisende mit Rückhol-Aktionen aus dem Ausland. Bis der rettende Flug abhebt, schweben die Urlauber zwischen Wut, Angst und Verzweiflung. Das sind ihre Geschichten.

Nach einer Sitzung des Bundeskabinetts am Montag wollen Wirtschaftsminister Peter Altmaier und Finanzminister Olaf Scholz weitere Maßnahmen zur Unterstützung von Unternehmen vorstellen. Die Pressekonferenz im Live-Stream.

Wegen andauernder Symptome durch eine Coronavirus-Infektion wird der britische Premierminister Boris Johnson vorsorglich im Krankenhaus behandelt. Ob er seine Amtsgeschäfte weiterführen kann, war zunächst unklar. Auch Johnsons schwangere Verlobte zeigt offenbar Symptome der Krankheit.

Der britische Premierminister Boris Johnson ist positiv auf das Coronavirus getestet worden. Da seine Symptome schon viele Tage anhalten, wurde er nun in ein Krankenhaus gebracht.

Der Kommandant eines US-Flugzeugträgers hatte wegen des Coronavirus Alarm geschlagen - und wurde wegen "unnötiger Panikmache" entlassen. Nun steht fest: Der Kapitän ist selbst infiziert.

Wegen andauernder Symptome durch eine Coronavirus-Infektion wird der britische Premierminister Boris Johnson vorsorglich im Krankenhaus behandelt. Ob er seine Amtsgeschäfte weiterführen kann, war zunächst unklar. Auch Johnsons schwangere Verlobte zeigt offenbar Symptome der Krankheit.

China hat zwei Millionen Atemschutzmasken und 300.000 Schutzkittel geliefert. In Berlin ist eine große Ladung angekommen. Diese wird ab Montag verteilt.

Zum zweiten Mal binnen weniger Tage hat der griechische Coronavirus-Krisenstab ein Flüchtlingslager nahe Athen für 14 Tage wegen einer Coronavirus-Infektion unter Quarantäne gestellt.

Das Kreuzfahrtschiff "Coral Princess" dockt im Hafen von Miami an. Mehrere Passagiere und Crew-Mitglieder waren positiv auf Corona getestet worden - zwei Passagiere sind an COVID-19 gestorben.

Nahezu weltweit wird kein Ball mehr übers Grün gekickt. Doch Tadschikistan beendet nun die vom Virus verordnete Zwangspause - und pfeift die neue Fußball-Saison an.

In Österreich ist die Zahl der von COVID-19 genesenen Menschen innerhalb von 24 Stunden erstmals schneller gestiegen als die Zahl der neuen bestätigten Coronavirus-Infektionen. 

200.000 Schutzmasken hätten aus Asien nach Berlin geliefert werden sollen - die Bestellung kam aber nie an. Nun bemüht sich der Berliner Senat mit Hochdruck um eine Aufklärung, was genau mit den Masken passiert ist. 

Die Verbraucherzentrale Nordrhein-Westfalen rät von Selbsttests auf das Coronavirus ab. Die Tests erforderten zwei Proben, davon eine aus den unteren Atemwegen, die schwer zu nehmen sei, erklärten die Verbraucherschützer am Samstag. 

Die USA haben mehr als 1.400 Tote durch das Coronavirus binnen 24 Stunden zu verzeichnen. Präsident Trump kündigt eine neue Richtlinie an, wonach Amerikaner nun auch Masken tragen sollten. Trump macht aber auch klar, wer sich daran nicht halten wird: Nämlich er selbst.

Viele Mediziner empfehlen in der Coronakrise das Tragen eines Mundschutzes. Doch die sind ein knappes Gut, einige deutsche Textil-Hersteller haben sogar ihre Produktion umgestellt, um die Nachfrage zu bedienen. Recherchen zeigen nun, wie einige dubiose Händler die Angst auszunutzen versuchen.

Angesichts der Belastungen von Pflegekräften in der Coronakrise zeigen sich Pflegekassen und Arbeitgeber offen für Bonuszahlungen von bis zu 1.500 Euro. 

Auf der ganzen Welt werden aktuell die Grenzen geschlossen, zahlreiche Reisende hängen fest und kommen nicht nach Hause. Susanne und ihr Mann hatten sich Monate auf ihre Reise gefreut. Die vorzeitige Rückreise kostete sie viel Geld und Nerven.

Viele Flüge sind in der Corona-Krise gestrichen. Urlauber sind dann oft auf das Rückholprogramm der deutschen Regierung angewiesen. In einigen Ländern können Reisende nun auf ein Ende der Zitterpartie hoffen.

Tausende Deutsche sitzen derzeit in Neuseeland fest. Am Samstag kamen die ersten von ihnen mit einer Maschine aus Auckland in Deutschland an. Zuvor hatten sie in der Coronakrise teils wochenlang um ihre Rückkreise gebangt.

Wer was in Deutschland in der Coronakrise darf, ist von Bundesland zu Bundesland unterschiedlich. Linke und Grüne kritisieren die uneinheitlichen Reisebeschränkungen.

In Zeiten von Corona ist es umso wichtiger solidarisch gegenüber seinen Mitmenschen zu sein. Eine Studie aus Mannheim zeigt, in wie fern die Maßnahmen der Regierung akzeptiert werden.

Frühlingssonne, Ostern als Familienfest, Urlaub am Meer - all das können die Menschen in Deutschland nur eingeschränkt genießen. Grund sind die Vorgaben im Kampf gegen das Coronavirus. Die Kanzlerin mahnt zur Einhaltung der Schutzmaßnahmen.

Julia saß mit ihrer Frau gemeinsam im peruanischen Cusco fest. Die junge Frau musste schnellstens zurück nach Deutschland, da sie an einer Lungenentzündung und einer Bronchitis erkrankt war.

In der neuesten Folge des NDR-Podcast "Coronavirus-Update" bespricht Christian Drosten eine neue Studie aus Oxford, die die Wirksamkeit von Handy-Apps untersucht.

Immer mehr Länder erheben Vorwürfe, dass für sie bestimmte Schutzausrüstungen von anderen Ländern entwendet oder einbehalten wurden. Es scheint, als sei ein internationaler Kampf um die in der Coronakrise so wichtigen Schutzmasken entbrannt. 

Erst Frankreich dann Deutschland? Die USA stehen derzeit unter Verdacht, sich für verschiedene Länder bestimmte Schutzausrüstungen angeeignet zu haben. 

Die Coronakrise ist eine sorgenvolle Zeit - und das nutzen Betrüger schamlos aus. Die Polizei warnt abermals vor neuen Maschen: Seien Sie vorsichtig, wenn Sie diese Arten von Emails oder Anrufen erhalten.

Christian und seine Frau wollten erst zum Shoppen nach Miami und danach einen Badeurlaub in Mexiko genießen. Um den Urlaub ausklingen zu lassen, wollten die beiden am Ende der Reise noch Fort Lauderdale erkunden - dieser Plan wurde aber durchkreuzt.