Bundesregierung verlängert Reisewarnung bis Mitte Juni

Die Bundesregierung hat die weltweite Reisewarnung infolge der Coronavirus-Pandemie verlängert. Sie gilt nun "bis auf weiteres", mindestens aber bis 14. Juni. Vor diesem Datum solle die Lage noch einmal neu bewertet werden, dazu wolle man sich vor allem mit den EU-Nachbarn eng abstimmen. Mit der Entscheidung folgte das Kabinett einer Empfehlung des Auswärtigen Amtes. © spot on news / 1&1 Mail & Media