Japanische Forscher haben herausgefunden, dass das Virus SARS-CoV-2 deutlich überlebensfähiger auf menschlicher Haut ist als das Grippevirus. Dennoch lautet die Gegenmaßnahme relativ einfach: gründlich Händewaschen!

Mehr aktuelle Informationen zum Coronavirus finden Sie hier

Das Coronavirus kann laut einer Studie japanischer Forscher fünf Mal so lange auf der menschlichen Haut überleben wie das Grippevirus.

Der in der Fachzeitschrift "Clinical Infectious Diseases" veröffentlichten Studie zufolge bleibt das Virus SARS-CoV-2 bis zu neun Stunden aktiv, während das die Grippe auslösende Influenza-A-Virus nur 1,8 Stunden überlebt.

Händewaschen hilft gegen Coronainfektion

Das Risiko einer Infektion könne durch regelmäßiges und gründliches Händewaschen, wie es auch von der Weltgesundheitsorganisation WHO empfohlen wird, reduziert werden, schreiben die Forscher.

Quelle: The New England Journal of Medicine.

Sowohl das Coronavirus als auch das Grippevirus könnten zudem innerhalb von 15 Sekunden durch Ethanol, wie es in Handdesinfektionsmitteln enthalten ist, abgetötet werden.

Seit dem ersten Auftreten des Coronavirus im vergangenen Dezember in China haben sich fast 40 Millionen Menschen weltweit mit dem Erreger infiziert.

Mundspülungen können das Coronavirus im Rachen binnen Sekunden abtöten

Donald Trumps irrer Tipp, zum Schutz vor einer Infektion mit dem Coronavirus Desinfektionsmittel einzunehmen, ist noch immer lebensgefährlich. Das Desinfektionsmittel in Mundspülungen aber wirkt. (Teaserbild: imago images / Jochen Tack)