Die Nacht war lang. Der Alkoholkonsum übermäßig. Und am nächsten Morgen folgt der Schock. Hat man etwa eine Dummheit begangen? Der Engländer William George Armstrong musste genau das befürchten - und ahnte nicht, dass er auf ziemlich lustige Weise veräppelt wurde ...

Dicker Kopf. Die Papiere verloren. Und im Vollsuff eine viel zu teure Luxusreise gebucht. Klingt wie eine Szene aus einem semi-lustigen Film.

Doch genau diesen Schock musste William George Armstrong aus England verkraften. Denn: Einige Tage nach einem feuchtfröhlichen Abend flatterte ein Brief eines Reisebüros ins Haus – darin eine Buchungsbestätigung für Flüge der ersten Klasse von London auf die Malediven. Reisezeitraum? Eine Woche im Dezember. Airline? Ethiad Airways mit Zwischenstopp in Abu Dhabi. Kosten? Schlappe 5290 Pfund (umgerechnet knapp 6000 Euro). So war es auf der beiliegenden Rechnung vermerkt.

Das Schlimme: Der junge Mann konnte sich an nichts erinnern.

Auf den Schock folgt die Erleichterung

Zum Glück war der Schreck nur von kurzer Dauer, denn unter den Unterlagen befand sich noch ein weiteres Schreiben des Reisebüros: "George, wir machen nur Spaß. Wir haben deinen Führerschein (anbei) vor unserem Geschäft gefunden und dachten, du könntest ihn gebrauchen! Schau' bitte nur zu, dass du uns für deinen nächsten Urlaub in Betracht ziehst. Alles Gute! Steve"

Der junge Mann teilte seine Geschichte und die passenden Fotos auf Twitter:


Erst mit dem letzten Foto vom netten Schreiben des Reisebüros löste er den Streich auf. Mittlerweile lacht das Netz über den Alkohol-Ausflug – ganze 45.000 Mal wurde sein Post schon geteilt.

Und obwohl George mit seinem Tweet sicher schon zu Genüge die Werbetrommel für den Reiseveranstalter gerührt hatte – immerhin ist das Büro nun wohl mit Sicherheit das humorvollste Reisebüro Londons – stattete er Steve noch einen Besuch ab. Ein gemeinsames Foto mit Steve postete George auf Twitter: "Hier ist der Mann höchstpersönlich." Und Steve wiederum retweetete prompt: "Gern geschehen! So läuft das bei uns!"


(avb)© spot on news

Teaserbild: © twitter.com/willarmstrong__