E-Mail und Messenger in ein- und derselben App und komplett verschlüsselt: Das bieten GMX und WEB.DE jetzt ihren Kunden. Deutschlands größte E‐Mail‐Anbieter erweitern ihre Smartphone‐Apps um eine Messenger‐Funktion.

Mit dem neuen Service "FreeMessage" werden Nachrichten, Fotos und Videos per Ende-zu-Ende-Verschlüsselung vor dem Zugriff Dritter geschützt. Die Funktion steht den 30 Millionen Nutzern von WEB.DE und GMX in den jeweiligen Mail-Apps für iOS und Android zur Verfügung - Nutzer anderer Dienste können FreeMessage als einzelne App kostenlos laden, auch ohne GMX oder WEB.DE Konto.

"FreeMessage" beinhaltet alle wichtigen Messenger‐Funktionen wie Gruppenchats, Smileys und Emoticons sowie das Versenden von Bildern und Videos. Für die Ende-zu-Ende-Verschlüsselung aller Inhalte sorgt ein eigens entwickeltes Verschlüsselungsprotokoll.

"FreeMessage" erreicht Nichtkunden per SMS

"Mit FreeMessage ergänzen wir unsere E-Mail-Services um eine einfache und sichere Möglichkeit zur spontanen Kurz-Kommunikation und Übertragung von Anhängen. Durch Verschlüsselung und Speicherung der Daten in unseren deutschen Rechenzentren stellen wir sicher, dass private Nachrichten auch privat bleiben", sagt Jan Oetjen, Geschäftsführer von WEB.DE und GMX.

Mit einer Basis von 30 Millionen Nutzern erreicht "FreeMessage” die Mehrheit der deutschen Internet-Nutzer.

Aber auch Freunde und Bekannte, die kein "FreeMessage" haben, werden über den Messenger erreicht. Dazu wird die Nachricht in eine SMS umgewandelt und zugestellt. Die Kosten dafür übernehmen GMX und WEB.DE.

Hier geht's zum Download