Kilometerlange Würstchen, 4.000 Jahre alte Nudeln oder das Sandwich für saftige 1.000 US-Dollar – es gibt nichts, was es nicht gibt. Hier sind sie, die spektakulärsten und skurrilsten Lebensmittel der Welt.

Um ins "Guinness-Buch der Rekorde" zu kommen, muss man außergewöhnliche Leistungen vollbringen – oder außergewöhnlich sein. Das gilt auch für so manche Nahrungsmittel. Manchmal sind es schlicht Launen der Natur, die kleine Früchte auf Monstergröße anschwellen lassen. Oft steckt jedoch harte Arbeit dahinter – und der unbändige Ehrgeiz der Rekordjäger.

Zitrone XXL

Die schwerste Zitrone der Welt wurde von Aharon Shemoel auf seinem Bauernhof in Kefar Zeitim in Israel gezüchtet. Die gigantische Zitrusfrucht brachte am 8. Januar 2003 stattliche 5,265 kg auf die Waage und hatte einen Umfang von 74 cm! Normalerweise kommen Zitronen nur auf einen Umfang von schlappen 5,5 cm bei ca. 120 g an Gewicht. Ein echtes israelisches Schwergewicht also!

Von wegen Wiener "Würstchen"

Die längste Wurst der Welt war unglaubliche 59,14 Kilometer lang! Fabriziert hat dieses Meisterwerk die seither berühmte Fleischerei J.J. Tranfield im britischen Sheffield. Ganze drei Tage waren die Mitarbeiter mit der Produktion des Wiener - "Würstchens" im XXL-Format beschäftigt, genauer gesagt vom 27. bis zum 29. Oktober 2000.

Gigantisch: Pizza à la Marquinetti

Die längste Pizza der Welt war gut 1,1 Kilometer lang und wurde von Chefkoch Marquinetti und der "Asociación Española de Pizzeros Artesanos" in Spanien hergestellt. Im späten Mai 2011 verarbeiteten Marquinetti und rund 250 Helfer 1,5 Tonnen Mehl, 700 kg Mozzarella, 670 kg Tomaten und 690 kg Schinken zu einer gigantischen Pizza! Auf einem einen Kilometer langen Laufband wurde die etwa 40 cm breite Köstlichkeit erst durch einen Ofen geschoben und anschließend an 12.000 Pizzaliebhaber verteilt!

Kostbare Schoki

Der wertvollste Schokoladenriegel der Welt hat schon einiges erlebt und ist gerade deshalb so kostbar: die 100 Jahre alte Süßigkeit der Marke "Cadbury's" war nämlich bei Captain Robert Scotts erster Expedition in die Antarktis dabei – von 1901 bis 1904! So groß kann der Schokohunger der Antarktisfahrer allerdings nicht gewesen sein - der nur 10 cm lange Riegel befindet sich heute noch originalverpackt in einer Zigarettendose wahrscheinlich irgendwo in England. 2001 hatte das gute Stück ein anonymer Käufer im Londoner Auktionshaus "Christie's" erstanden. 470 britische Pfund für ein paar Gramm ungenießbarer Schokolade.

Alles Käse!

Auch Deutschland kann mit Food-Rekorden glänzen - wenn auch mit einer eher französischen Spezialität. Der größte Weichkäse der Welt – Marke "Bresso" - wurde im "Edelweiss Käsewerk" im deutschen Kempten gefertigt! Er wog 180 kg und diente in erster Linie als Schmuckstück bei der großen Eröffnungsfeier der Fabrik am 26. Oktober 2002.

Kräne halfen beim Zubereiten des längsten Sandwichs

Das längste Sandwich der Welt war 634,50 Meter lang und wurde im August im italienischen Mottola zubereitet. Dafür hatten sieben Bäcker beinahe 24 Stunden lang 800 kg Mehl, 400 Liter Wasser und 200 kg Salz zu einem Weißbrot verarbeitet. Danach waren 50 Bauarbeiter mit Kränen vonnöten, um das lange Brot Zentimeter für Zentimeter durch einen Ofen zu schieben und schließlich mit 300 kg Mortadella und 200 Kilogramm Salami zu belegen. Fix und fertig wog das Mega-Sandwich 1,5 Tonnen - und wurde in 19.000 Stücken verspeist.

Das 1.000-Dollar-Omelett

Das teuerste Omelett der Welt steht auf der Speisekarte von "Norma's Restaurant" im "Le Parker Meridien Hotel" in New York: Das "Zillion Dollar Lobster Frittata" kostet stolze 1.000 US-Dollar! Dafür bekommt man sechs Eier, einen Hummer und 10 Unzen Sevruga Kaviar – der alleine schon 65 Dollar die Unze kostet. Na dann, guten Appetit!

Teures Pizzagebäck

Im Vergleich dazu ist die teuerste Pizza der Welt geradezu ein Schnäppchen! Das "Gordon Ramsey's Maze Restaurant" von dem berühmten TV-Koch in London bietet für 100 Pfund eine dünne, im Holzofen gebackene Pizza mit Zwiebelpüree, weißer Trüffelpaste, Fontina Käse, Baby Mozarella, Pancetta, Steinpilzen und frisch gepflücktem japanischem Mizuna Salat an. Der Clou: garniert ist das Ganze mit frisch geraspelten weißen Trüffeln aus Italien. Der Preis des Pilzes liegt bei die 2.000 Dollar pro Kilogramm.

Methusalem-Nudeln

Im Oktober 2005 wurden die ältesten Nudeln der Welt entdeckt! Archäologen fanden sie im Grabungsgebiet Lajia, im nordwestlichen China – eine Sensation, wenn auch nicht im kulinarischen Sinne. Die dünnen, gelben Nudeln aus Hirse wurden unter einer umgekippten Schale konserviert, drei Meter tief im Boden. Ihr geschätztes Alter: 4.000 Jahre!

Riesige Kalorienbombe

Die größte Schwarzwälderkirschtorte wog fast drei Tonnen, wurde unter der Leitung von Konditor Hans-Dieter Busch hergestellt und dürfte als echte Kalorienbombe gelten. 5.600 Eier, 700 Liter Sahne, 800 kg Kirschen und stolze 110 Liter Kirschwasser wurden verarbeitet. Da die Backstube für einen Torten-Durchmesser von 10 Metern kaum ausgelegt war, kam das gute Stück im heißen Juli 2006 in der kühlen Eishalle des Europa-Parks in Rust unter. 16.000 Stücke der Torte wurden an die Besucher verteilt.

Das größte und das längste Schnitzel

Das größte Schnitzel der Welt kommt – wie sollte es anders sein – aus Österreich: es wog gut 23 kg und wurde im Mai 2008 von Klaus Bergmann anlässlich des Speckfests in Großweikersdorf gebrutzelt. Nur gut ein Jahr später zogen die deutschen Köche nach: im "Landgasthof Jossgrund" im Spessart wurde zumindest das längste Schnitzel der Welt zubereitet: 96,7 Meter fleischiges Patchwork.