Der 29-jährige Brite James Byrne bekommt nach einem Unfall seinen großen Zeh an den abgetrennten Daumen transplantiert.

Nach einem schweren Arbeitsunfall im Dezember 2010 konnte dem Plattenleger aus Bristol endlich geholfen werden. Bei Holzschnittarbeiten trennte er sich versehentlich seinen linken Daumen ab. Zuerst versuchten die Chirurgen, den Finger wieder anzunähen, doch dieser wurde vom Körper wieder abgestoßen.

James Byrne dachte, die Ärzte würden einen Scherz machen, als sie meinten, sie könnten ihm seinen linken großen Zeh anstelle des Daumens annähen. "Ich bin nur froh, dass mein Finger wieder funktioniert. In meinen Beruf als Plattenleger könnte ich ohne ihn keinen Stein mehr aufheben", so Byrne.

Nach der erfolgreichen Transplantation muss der Patient nun lernen, ohne großen Zeh die Balance zu halten. Er wird wieder ganz normal laufen können, meint der operierende Schönheitschirurg Umraz Khan. Es war eine sehr komplexe Operation, denn es mussten Knochen, Nerven, Arterien, Sehnen, Bänder und Haut vom Zeh auf die Hand übernommen werden.

Der Vater eines achtjährigen Sohnes hofft, dass er bald wieder seiner Arbeit nachgehen und mit seinem Kind uneingeschränkt herumtoben kann.