McDonald's versucht für seine Kunden interessant zu bleiben. In dem für Kuriositäten bekannten Japan gibt es deshalb eine neue Fritten-Variante: Pommes braun-weiß.

McDonald's will in Japan ab dem 26. Januar mit den "McChoco Potato" neue Kunden anwerben. Das Experiment soll zeitlich begrenzt sein.

Wie die Fast-Food-Kette auf der eigenen Webseite schreibt, seien die salzigen Kartoffeln kombiniert mit der Süße aus brauner und weißer Schokolade "einfach wundervoll".

Die Japaner werden für einen begrenzten Zeitraum mit Schoko-Pommes geködert.

Fast-Food-Riese kämpft mit Umsatzeinbruch

Das gestiegene Gesundheitsbewusstsein der Menschen sowie neue Burgerläden, machen McDonald's seit Jahren zu schaffen.

Im vergangenen Jahr sank der Gesamtumsatz im Vergleich zu 2014 um 700 Millionen Dollar.

Auch in Deutschland experimentiert der Konzern, um Kunden zu gewinnen. So wurde am Flughafen Frankfurt ein Flagship Store eröffnet.

Die Kunden können sich hier ihre Burger selber zusammenstellen und werden am Tisch bedient.